Studienwochenende 3/2017

Andachten und kleine liturgische Feiern im Alltag

 

31. März – 2. April 2017

 

Anmeldung (bis 01. März 2017)

 

Ort

Schloss Fürstenried, 81475 München (zur Homepage)

Kosten

€ 200 Ez. | € 190 Dz.| € 140 oÜ. (jeweils zzgl. € 25 Tagungsgebühr)

Referent

Prof. Dr. Guido Fuchs, Institut für Liturgie u. Alltagskultur e.V., Hildesheim

Beschreibung

Andachten – ist das nicht nur etwas für alte Leute? – Andachten waren tatsächlich typisch für die Liturgie der Zeit vor dem letzten Konzil. In ihnen drückte sich auch das Volkstümliche gegenüber der lateinischen Liturgie aus. Doch auch heute noch sind manche Andachten für viele Menschen unverzichtbar: Kreuzweg, Mai- und Rosenkranzandachten etwa. Daneben haben sich aber auch neue Formen und Anlässe in den Gemeinden etabliert, die diese alte Form variieren und mit Leben füllen.
Das Studienwochenende will helfen, Andachten von ihrem Wesen her zu verstehen und sie in zeitgemäßer Form – auch als Alternative zur Tagzeitenliturgie und Wort-Gottes-Feier – zu gestalten.

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de