Studienwochenende 3/2017

Andachten und kleine liturgische Feiern im Alltag

 

31. März – 2. April 2017

 

Anmel­dung (bis 01. März 2017)

 

Ort

Schloss Fürs­ten­ried, 81475 Mün­chen (zur Home­page)

Kos­ten

€ 200 Ez. | € 190 Dz.| € 140 oÜ. (jeweils zzgl. € 25 Tagungs­ge­bühr)

Refe­rent

Prof. Dr. Gui­do Fuchs, Insti­tut für Lit­ur­gie u. All­tags­kul­tur e.V., Hil­des­heim

Beschrei­bung

Andach­ten – ist das nicht nur etwas für alte Leu­te? – Andach­ten waren tat­säch­lich typisch für die Lit­ur­gie der Zeit vor dem letz­ten Kon­zil. In ihnen drück­te sich auch das Volks­tüm­li­che gegen­über der latei­ni­schen Lit­ur­gie aus. Doch auch heu­te noch sind man­che Andach­ten für vie­le Men­schen unver­zicht­bar: Kreuz­weg, Mai- und Rosen­kranz­an­dach­ten etwa. Dane­ben haben sich aber auch neue For­men und Anläs­se in den Gemein­den eta­bliert, die die­se alte Form vari­ie­ren und mit Leben fül­len.
Das Stu­di­en­wo­chen­en­de will hel­fen, Andach­ten von ihrem Wesen her zu ver­ste­hen und sie in zeit­ge­mä­ßer Form – auch als Alter­na­ti­ve zur Tag­zei­ten­lit­ur­gie und Wort-Got­tes-Fei­er – zu gestal­ten.

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de