Aufnahme des „Lumen Vitae“-Bestandes abgeschlossen

Die Aufnahme der Bücher aus der geschlossenen Bibliothek des belgischen katechetischen Instituts „Lumen Vitae“ konnte inzwischen abgeschlossen werden (siehe auch hier). Insgesamt sind es 773 neue Titel, über die die Bibliothek durch die Übernahme eines großen Teils der dortigen Bestände nun verfügen kann. Somit steht den Nutzern unserer Bibliothek nun auch die kritische Ausgabe des Predigtwerks von Jacques-Bénigne Bossuet (1627-1704) zur Verfügung. Den Werken von Gaspar Lefebvre (1888-1966), des ersten Übersetzers der Missale Romanum in die französische Sprache, die in unserer Bibliothek schon vorhanden waren, konnten sieben weitere Titel hinzugefügt werden. Weiterhin verfügt die Bibliothek nun auch über eine Übersetzung des Messordinariums in die in Regionalsprache des Wallonischen (siehe Bild).

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de