Zahlreiche Neuzugänge aus Belgien

chemindecroixIm September 2016 erhielt das Deutsche Liturgische Institut die Möglichkeit, Altbestände aus der jetzt geschlossenen Bibliothek des belgischen katechetischen Instituts «Lumen Vitae» kostenfrei zu erhalten. Aus einer Liste der dort vorhandenen Titel wurden schließlich ca. 900 Titel ausgewählt.

Darunter sind etwa eine Monographie über die Märtyrer Koreas (Hl. Andreas Kim Taegon und seine Gefährten, Gedenktag 20.9.), ein Kreuzweg, der für französische Kriegswitwen um 1945 verfasst wurde und eine Dissertation über die Alexandrinische Anaphora des heiligen Markus.

Die aus der Bibliothek «Lumen Vitae» übernommenen Bücher werden in den nächsten Monaten sukzessive aufgenommen und stehen dann unseren Bibliotheksnutzern zur Verfügung.

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de