1Die Verkündigungstexte der Sonn- und Festtage

Die Verkündigung der Frohen Botschaft aus der Bibel ist Kernelement und Höhepunkt in jeder gottesdienstlichen Feier, auch in Kinder- und Familiengottesdiensten. Im verkündigten Wort aus der Bibel – ganz gleich, ob lange oder kurze Text-Abschnitte – spricht Gott selbst zu seinem Volk und ist Jesus Christus gegenwärtig. Das verkündete Wort Gottes ist Gottes Wort in Menschenwort. Leiter/innen und Lektor/innen in Kinder- und Familiengottesdiensten stehen vor der Aufgabe, diese besondere Bedeutung der Verkündigung von Lesungen und Evangelien als Vergegenwärtigung Gottes und Jesu Christi im liturgischen Vollzug zum Ausdruck zu bringen und für alle Hörenden und Sehenden erfahrbar zu machen:

  • durch die Sprachform der gewählten Texte (Bibelausgabe, Lektionar),
  • durch die Art und Weise der Verkündigung (Sprechweise, Betonung, Persönlichkeit),
  • durch die Gestaltung des Verkündigungsortes (Ambo),
  • durch die Inszenierung der Verkündigung (Leuchter, Weihrauch, Akklamationen, Prozession …).
  • Eine wichtige Rolle spielt dabei auch das Buch, aus dem verkündet wird – ist es doch Symbol der Gegenwart Gottes bzw. Jesu Christi in seinem Wort. In der Liturgie wird es präsentiert (hoch erhoben) und verehrt (durch Weihrauch, durch Verneigen, durch Kuss) – durchaus auch in Kindergottesdiensten. Abgegriffene Bibeln oder gar lose Zettel werden diesem Anspruch nicht gerecht.

Im Folgenden sind die Schriftlesungen der nächsten Sonn- und Festtage aufgeführt mit Verweisen auf einschlägig bekannte Kinderbibel-Ausgaben, die diese enthalten und aus denen in Kindergottesdiensten verkündet werden kann.

 

Lesejahr A

 

1. Adventssonntag:    27. November 2016

2. Adventssonntag:    04. Dezember 2016

3. Adventssonntag:    11. Dezember 2016

4. Adventssonntag:    18. Dezember 2016

Weihnachten – Am heiligen Abend:    24. Dezember 2016

Weihnachten – In der heiligen Nacht:    24. / 25. Dezember 2016

Weihnachten – Am Morgen:    25. Dezember 2016

Weihnachten – Am Tag:    25. Dezember 2016

Zweiter Weihnachtstag / Heiliger Stephanus:    26. Dezember 2016

Fest der Heiligen Familie:    30. Dezember 2016

Hochfest der Gottesmutter Maria:    01. Januar 2017

2. Sonntag nach Weihnachten:    (entfällt im Jahr 2017)

Hochfest Erscheinung des Herrn:    06. Januar 2017

Fest der Taufe des Herrn:    08. Januar 2017

2. Sonntag im Jahreskreis:    15. Januar 2017

3. Sonntag im Jahreskreis:    22. Januar 2017

4. Sonntag im Jahreskreis:    29. Januar 2017

Fest der Darstellung des Herrn:    02. Februar 2017

5. Sonntag im Jahreskreis:    05. Februar 2017

6. Sonntag im Jahreskreis:    12. Februar 2017

7. Sonntag im Jahreskreis:    19. Februar 2017

8. Sonntag im Jahreskreis:    26. Februar 2017

Aschermittwoch:    1. März 2017

1. Sonntag der Fastenzeit:    5. März 2017

2. Sonntag der Fastenzeit:    12. März 2017

3. Sonntag der Fastenzeit:    19. März 2017

Hochfest des heiligen Josef:    20. März 2017

Hochfest der Verkündigung des Herrn:    25. März 2017

 

 

1. Adventssonntag

1. Lesung:         Jes 2,1-5 – Pflugscharen aus Schwertern

2. Lesung:         Röm 13,11-14a – Steht auf vom Schlaf. Das Heil ist nahe

  • In keiner Ausgabe vorhanden

Evangelium:      Mt 24,29-44 – Seid wachsam und haltet euch bereit

Parallelstelle Mk 13,33-37

 

2. Adventssonntag

1. Lesung:         Jes 11,1-10 – Er entscheidet für die Armen, wie es recht ist

2. Lesung:         Röm 15,4-9 – Christus rettet alle Menschen

  • In keiner Ausgabe vorhanden

Evangelium:      Mt 3,1-12 – Kehrt um! Denn das Himmelreich ist nahe

Parallelstelle Mk 1,4-8

 

3. Adventssonntag

1. Lesung:         Jes 35,1-6b.10 – Gott selbst wird kommen und euch erretten

2. Lesung:         Jak 5,7-10 – Macht euer Herz stark, die Ankunft des Herrn steht bevor

  • In keiner Ausgabe vorhanden

Evangelium:      Mt 11,2-11 – Bist du es, der kommen soll?

 

4. Adventssonntag

1. Lesung:         Jes 7,10-14 – Seht, die Jungfrau wird ein Kind empfangen: Immanuel

2. Lesung:         Röm 1,1-7 – Evangelium von Jesus Christus, Nachkomme Davids, Sohn Gottes

Evangelium:      Mt 1,18-24 – Jesus wird geboren werden von Maria

 

Weihnachten – Am heiligen Abend

1. Lesung:         Jes 62,1-5 – Der Herr hat an dir seine Freude

  • In keiner Ausgabe vorhanden

2. Lesung:         Apg 13,16-17.22-25 – Aus Davids Geschlecht hat Gott Jesus als Retter geschickt

Evangelium:      Mt 1,1-25 – Stammbaum Jesu

 

Weihnachten – In der heiligen Nacht

1. Lesung:         Jes 9,1-6 – Ein Sohn ist uns geschenkt; man nennt ihn: Fürst des Friedens

2. Lesung:         Tit 2,11-14 – Die Gnade Gottes ist erschienen, um alle Menschen zu retten

Evangelium:      Lk 2,1-14 – Heute ist euch der Retter geboren

 

Weihnachten – Am Morgen

1. Lesung:         Jes 62,11-12 – Sieh her, jetzt kommt deine Rettung

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

2. Lesung:         Tit 3,4-7 – Gott hat uns gerettet aufgrund seiner Erbarmens

Evangelium:      Lk 2,15-20 – Die Hirten fanden Maria, Josef und das Kind

 

Weihnachten – Am Tag

1. Lesung:         Jes 52,7-10 – Alle Enden der Erde sehen das Heil unseres Gottes

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

2. Lesung:         Hebr 1,1-6 – Gott hat zu uns gesprochen durch den Sohn

Evangelium:      Joh 1,1-18 – Das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt

 

2. Weihnachtstag Fest des Heiligen Stephanus

1. Lesung:         Apg 6,8-10; 7,54-60 – Ich sehe den Himmel offen

2. Lesung:         An Heiligenfesten ist nur eine Lesung vorgesehen.

Evangelium:      Mt 10,17-22 – Nicht ihr werdet dann reden, sondern der Geist eures Vaters wird durch euch reden

 

Fest der Heiligen Familie

Das Fest wird am Sonntag nach Weihnachten gefeiert; vor dem Evangelium werden beide Lesungen vorgetragen. Wenn Weihnachten selbst auf einen Sonntag fällt, wird das Fest am 30. Dezember gefeiert und vor dem Evangelium nur eine Lesung vorgetragen.

1. Lesung:         Sir 3,2-6.12-14 (3-7.14-17a) – Der Herr hat den Kindern befohlen, ihren Vater zu ehren und das Recht ihrer Mutter zu achten

2. Lesung:         Kol 3,12-21 – Die Liebe ist das Band, das alles zusammenhält

Evangelium:      Mt 2,13-15.19-23 – Nimm das Kind und seine Mutter und flieh nach Ägypten

 

Hochfest der Gottesmutter Maria – Oktavtag von Weihnachten (Neujahr)

1. Lesung:         Num 6,22-27 – So sollen sie meinen Namen auf die Israeliten legen, und ich werde sie segnen

2. Lesung:         Gal 4,4-7 – Gott sandte seinen Sohn, geboren von einer Frau, damit wir die Sohnschaft erlangen

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

Evangelium:      Lk 2,16-21 – Sie fanden Maria und Josef und das Kind. Als acht Tage vorüber waren, gab man dem Kind den Namen Jesus

 

2. Sonntag nach Weihnachten

Wenn der 1. Januar auf den Sonntag nach Weihnachten fällt, entfällt der 2. Sonntag nach Weihnachten zugunsten des Hochfestes der Gottesmutter Maria.

1. Lesung:         Sir 24,1-2.8-12 (1-4.12-16) – Die Weisheit Gottes fasste Wurzel bei seinem ruhmreichen Volk

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

2. Lesung:         Eph 1,3-6.15-18 – Gott hat uns im Voraus dazu bestimmt, seine Söhne zu werden durch Jesus Christus

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

Evangelium:      Joh 1,1-18 – Das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt

 

Erscheinung des Herrn

1. Lesung:         Jes 60,1-6 – Die Herrlichkeit des Herrn geht leuchtend auf über dir

2. Lesung:         Eph 3,2-3a.5-6 – Jetzt ist offenbart worden: Auch die Heiden haben an der Verheißung in Christus Jesus teil

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

Evangelium:      Mt 2,1-12 – Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, um ihm zu huldigen

 

Taufe des Herrn

Wird das Hochfest Erscheinung des Herrn auf den Sonntag nach dem 6. Januar verlegt und ist dieser Sonntag der 7. oder 8. Januar, wird das Fest Taufe des Herrn am nachfolgenden Montag gefeiert. Vor dem Evangelium wird dann nur eine Lesung vorgetragen.

1. Lesung:         Jes 42,5a.1-4.6-7 – Seht, das ist mein Knecht, an ihm finde ich Gefallen

2. Lesung:         Apg 10,34-38 – Gott hat Jesus gesalbt mit dem Heiligen Geist

Evangelium:      Mt 3,13-17 – Als Jesus getauft war, sah er den Geist Gottes wie eine Taube auf sich herabkommen

Parallelstelle Mk 1,7-11

 

2. Sonntag im Jahreskreis

1. Lesung:         Jes 49,3.5-6 – Ich mache dich zum Licht für die Völker

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

2. Lesung:         1 Kor 1,1-3 – Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus

Hier auch eine Einführung in die Bahnlesung aus dem Ersten Korintherbrief, die an den folgenden Sonntagen bis zum 8. Sonntag im Jahreskreis fortgesetzt wird

Evangelium:      Joh 1,29-34 – Seht, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt

 

3. Sonntag im Jahreskreis

1. Lesung:         Jes 8,23b–9,3 – In Galiläa, dem Gebiet der Heiden, sieht das Volk ein helles Licht

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

2. Lesung:         1 Kor 1,10-13.17 – Seid alle einmütig und duldet keine Spaltungen

Evangelium:      Mt 4,12-23 (Kurzfassung: Mt 4,12-17) – Jesus verließ Nazareth, um in Kafarnaum zu wohnen, im Gebiet von Sebulon und Naftali; denn es sollte sich erfüllen, was durch Jesaja gesagt worden ist

 

4. Sonntag im Jahreskreis

1. Lesung:         Zef 2,3; 3,12-13 – Ich lasse in deiner Mitte übrig ein demütiges und armes Volk

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

2. Lesung:         1 Kor 1,26-31 – Das Niedrige in der Welt und das Verachtete hat Gott erwählt

Evangelium:      Mt 5,1-12a – Selig, die arm sind vor Gott

 

Darstellung des Herrn

Wenn das Fest auf einen Werktag fällt, wird vor dem Evangelium nur eine der angegebenen Lesungen vorgetragen.

1. Lesung:         Mal 3,1-4 – Dann kommt zu seinem Tempel der Herr, den ihr sucht

2. Lesung:         Hebr 2,11-12.13c-18 – Er musste in allem seinen Brüdern gleich sein

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

Evangelium:      Lk 2,22-40 (Kurzfassung Lk 2,22-32) – Meine Augen haben das Heil gesehen

 

5. Sonntag im Jahreskreis

1. Lesung:         Jes 58,7-10 – Wenn du den Armen satt machst, dann geht im Dunkel dein Licht auf

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

2. Lesung:         1 Kor 2,1-5 – Ich habe euch das Zeugnis Gottes verkündigt: Jesus Christus, den Gekreuzigten

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

Evangelium:      Mt 5,13-16 – Euer Licht soll vor den Menschen leuchten

 

6. Sonntag im Jahreskreis

1. Lesung:         Sir 15,15-20 (16-21) – Keinem gebietet er zu sündigen

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

2. Lesung:         1 Kor 2,6-10 – Wir verkündigen die Weisheit, die Gott vorausbestimmt hat zu unserer Verherrlichung

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

Evangelium:      Mt 5,17-37 (Kurzfassung Mt 5,20-22a.27-28.33-34a.37)  – Zu den Alten ist gesagt worden – ich aber sage euch

 

7. Sonntag im Jahreskreis

1. Lesung:         Lev 19,1-2.17-18 – Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst

2. Lesung:         1 Kor 3,16-23 – Alles gehört euch; ihr aber gehört Christus, und Christus gehört Gott

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

Evangelium:      Mt 5,38-48 – Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde!

 

8. Sonntag im Jahreskreis

1. Lesung:         Jes 49,14-15 – Ich vergesse dich nicht

2. Lesung:         1 Kor 4,1-5 – Der Herr wird die Absichten der Herzen aufdecken

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

Evangelium:      Mt 6,24-34 – Sorgt euch nicht um morgen

 

Aschermittwoch

1. Lesung:         Joel 2,12-18 – Zerreißt eure Herzen, nicht eure Kleider

2. Lesung:         2 Kor 5,20–6,2 – Lasst euch mit Gott versöhnen! Jetzt ist sie da, die Zeit der Gnade

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

Evangelium:      Mt 6,1-6.16-18 – Dein Vater, der das Verborgene sieht, wird es dir vergelten

 

1. Sonntag der Fastenzeit

1. Lesung:         Gen 2,7-9; 3,1-7 – Erschaffung und Sünde der Stammeltern

2. Lesung:         Röm 5,12-19 (Kurzfassung: Röm 5,12.17-19) – Wo die Sünde mächtig wurde, das ist die Gnade übergroß geworden

Evangelium:      Mt 4,1-11 – Jesus fastete vierzig Tage und wurde in Versuchung geführt

 

2. Sonntag der Fastenzeit

1. Lesung:         Gen 12,1-4a – Der Herr beruft Abraham, den Vater des Gottesvolkes

2. Lesung:         2 Tim 1,8b-10 – Mit einem heiligen Ruf hat Gott uns gerufen und uns das Licht des Lebens gebracht

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

Evangelium:      Mt 17,1-9 – Er wurde vor ihren Augen verwandelt; sein Gesicht leuchtete wie die Sonne

Parallelstellen Mk 9,2-10  |  Lk 9, 28-36

 

3. Sonntag der Fastenzeit

1. Lesung:         Ex 17,3-7 – Gib uns Wasser zu trinken

2. Lesung:         Röm 5,1-2.6-8 – Hört auf die Stimme des Herrn, verhärtet nicht euer Herz

Evangelium:      Joh 4,5-42 (Kurzfassung: Joh 4,5-15.19b-26.39a.40-42) – Das Wasser, das ich gebe, wird zur sprudelnden Quelle, deren Wasser ewiges Leben schenkt

 

Hochfest des heiligen Josef

1. Lesung:         2 Sam 7,4-5a.12-14a.16 – Der Herr wird ihm den Thron seines Vaters David geben

2. Lesung:        Röm 4,13.16-18.22 – Gegen alle Hoffnung hat er voll Hoffnung geglaubt

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

Evangelium:      Mt 1,16.18-21.24a – Josef tat, was der Engel des Herrn ihm befohlen hatte

ODER

Evangelium:      Lk 2,41-51a – Dein Vater und ich haben dich voll Angst gesucht

 

Hochfest der Verkündigung des Herrn

1. Lesung:         Jes 7,10-14 – Seht, die Jungfrau wird ein Kind empfangen; sie wird ihm den Namen Immanuel – Gott mit uns – geben

2. Lesung:        Hebr 10,4-10 – Ja, ich komme – so steht es über mich in der Schriftrolle –, um deinen Willen, Gott, zu tun

  • In keiner Ausgabe vorhanden.

Evangelium:      Lk 1,26-38 – Du hast bei Gott Gnade gefunden, Maria; du wirst ein Kind empfangen, einen Sohn wirst du gebären

 

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de