Gotteslob

Einführung

Down­load: Inhalts­ver­zeich­nis des Got­tes­lob-Stamm­teils Das neue Gebet- und Gesang­buch glie­dert sich grund­sätz­lich, wie auch schon das Got­tes­lob von 1975, in einen Stamm­teil und in einen diö­ze­sa­nen Eigen­teil. Es wer­den die revi­dier­ten Fas­sun­gen der lit­ur­gi­schen Bücher zugrun­de gelegt. Zur Gewähr­leis­tung hoher Prak­ti­ka­bi­li­tät haben die betei­lig­ten Bischofs­kon­fe­ren­zen +

Warum soll es ein neues Gebet- und Gesangbuch geben? Seit der Her­aus­ga­be des 1975 erschie­ne­nen Gebet- und Gesang­buch Got­tes­lob hat +

Der Stamm­teil des neu­en Got­tes­lob wird in Blin­den­schrift (Text und Noten), als DAI­SY-Hör­buch mit syn­the­ti­scher Sprach­aus­ga­be und im Groß­druck für +

Down­load: MINIPOST_12/2013 In der MINIPOST 12/2013 erzählt Manu­el Uder, was das Got­tes­lob beson­ders für Minis­tran­ten und ihren Dienst bie­tet. Die +

weitere Informationen

Benediktinerpater Dr. Anselm Grün, christlicher Bestsellerautor aus der Abtei Münsterschwarzach Ich sin­ge aus dem neu­en Got­tes­lob beson­ders ger­ne „Komm, Schöp­fer +

Bernhard Vogel, Ministerpräsident a.D. (Speyer) Ihre Bit­te, Ihnen mein liebs­tes Kir­chen­lied zu benen­nen, bringt mich in Ver­le­gen­heit. Zu vie­le Kir­chen­lie­der +

Claus Hipp, Unternehmer aus Ilmmünster Mein liebs­tes Kir­chen­lied aus dem neu­en Got­tes­lob ist „Sal­ve Regi­na“ (GL 666,4). Das „Sal­ve Regi­na“ +

Diana Damrau, aus Günzburg stammende Sopranistin Mei­ne liebs­ten Kir­chen­lie­der aus dem neu­en Got­tes­lob sind „Erde, sin­ge, dass es klin­ge“ (GL +

Dr. Peter Frey, ZDF-Chefredakteur in Mainz Ich gehö­re zu der Gene­ra­ti­on des 1970er Sacro-Pops. Wil­helm Wilms und Piet Jans­sens waren +

George Alexander Albrecht, Dirigent in Weimar Mein liebs­tes Kir­chen­lied aus dem neu­en Got­tes­lob ist „Son­ne der Gerech­tig­keit“ (GL 481). Das +

Guido Cantz, Entertainer aus Köln Eines mei­ner Lieb­lings­lie­der im neu­en Got­tes­lob ist „Lobe den Her­ren, den mäch­ti­gen König der Ehren“ +

Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar Die Kir­che auf dem Weg durch die Zeit – wenn man wis­sen möch­te, +

Horst Seehofer, Bayerischer Ministerpräsident Mein Lieb­lings­lied ist seit mei­ner Kind­heit „Gro­ßer Gott, wir loben dich“ (GL 380). Das ist für +

Bischof Jan Janssen, Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg Mein Lieb­lings­lied im neu­en Got­tes­lob ist „Dank sei dir, Vater, für das ewge +

Janus Fröhlich, Schlagzeuger und Sänger der Kölner Band „Höhner“ Mein Lieb­lings­lied im neu­en Got­tes­lob ist „Adés­te Fidé­les“ (GL 242), auf +

Joachim Kardinal Meisner, Erzbischof von Köln Mein Lieb­lings­lied im neu­en Got­tes­lob ist „Seg­ne du, Maria, seg­ne mich, dein Kind“ (GL +

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Mein Lieb­lings­lied im neu­en Got­tes­lob ist „Wo Men­schen sich ver­ges­sen“ (GL Eigen­teil Trier 852/Würzburg GL +

Matthias Matussek, Redakteur beim Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ Ich bin posi­tiv über­rascht vom neu­en Got­tes­lob. Es macht Spaß, durch das Buch +

Peter Altmaier, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Mein Lieb­lings­lied im Got­tes­lob ist „Beim letz­ten Abend­mah­le“ (GL 282). Ich mag +

Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks Ein Lieb­lings­lied? Die­se Fra­ge ist kaum zu beant­wor­ten, mir gefal­len vie­le Got­tes­dienst­lie­der. Am meis­ten +

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg Mein Lieb­lings­lied im neu­en wie auch schon im alten Got­tes­lob ist „Nun dan­ket alle Gott +

Der neue Themenschlüssel erschließt den Text der Lieder und Gesänge im Stammteil des Katholischen Gebet- und Gesangbuchs Gotteslob. +

Der Auf­trag zum Druck der rund 4 Mil­lio­nen Exem­pla­re des GOTTESLOB wur­de an die Dru­cke­rei C.H. Beck in Nörd­lin­gen ver­ge­ben, +

Online-Publikationen

Bei einem Pro­jekt der Pue­ri Can­to­res-Chö­re Deutsch­lands zusam­men mit der katho­li­schen Fern­seh­ar­beit (KFA), dem Deut­schen Lit­ur­gi­schen Insti­tut (DLI) und katholisch.de +

Um die neu­en und alten Lie­der des Gotteslob(stammteil) ken­nen­zu­ler­nen gibt es ver­schie­de­ne Ange­bo­te: Bei einem Pro­jekt der Pue­ri Can­to­res-Chö­re Deutsch­lands +

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de