Privat: Studienwochenende 2/2016

Wochenende2016OsterTriduum-2

Foto: © S. Sieg, Pfar­rei St. Johann, Saar­brü­cken

 

„Einen sah ich sterbend in das Leben gehen“ (L. Zenetti). Die Gottesdienste an den Drei Österlichen Tagen

19. - 21. Febru­ar 2016

 

Ort

64646 Hep­pen­heim, Haus am Mai­berg (zur Home­page)

Preis

€ 152,00 Ez.; 142,00 Dz.; 102,00 oÜ. (zzgl. € 25,00 Tagungs­ge­bühr)

 Refe­rent

Prof. Dr. Gui­do Fuchs, Insti­tut für Lit­ur­gie und All­tags­kul­tur e.V., Hil­des­heim

 

„Gro­ße und Hei­li­ge Woche“ hei­ßen die Tage von Palm­sonn­tag bis Ostern in den Ost­kir­chen. Auch bei uns ist die­se Woche Zen­trum des lit­ur­gi­schen Jah­res. Sie gip­felt im Tri­du­um Sacrum, den „Hei­li­gen Drei Tagen“ (von der Abend­mahls­mes­se am Grün­don­ners­tag bis zur Ves­per am Oster­sonn­tag). In unter­schied­li­chen lit­ur­gi­schen For­men wird in die­sen Tagen das Gedächt­nis des Lei­dens, Ster­bens, der Gra­bes­ru­he und der Auf­er­ste­hung Chris­ti began­gen. Die­se Got­tes­diens­te sind von einer lan­gen Tra­di­ti­on geprägt, deren Reich­tum durch die Fei­er selbst erschlos­sen wer­den kann. Vie­le Men­schen neh­men dar­an teil.
Das Wochen­en­de befasst sich mit der Geschich­te und der Gestalt die­ser zen­tra­len Got­tes­diens­te des lit­ur­gi­schen Jah­res, lädt ein zum Aus­tausch und zur kri­ti­schen Refle­xi­on von Erfah­run­gen und möch­te Anre­gun­gen für eine sinn­vol­le und ange­mes­se­ne Gestal­tung geben, damit die got­tes­dienst­li­chen Fei­ern in den Gemein­den dar­aus Impul­se emp­fan­gen kön­nen.

Infos zum Stu­di­en­wo­chen­de als PDF

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de