Erste öffentliche Gottesdienste in der Osterzeit 2020

Ab heu­te (1. Mai 2020) gibt es in Deutsch­land wie­der ers­te öffent­li­che Got­tes­diens­te. Der Vor­sit­zen­de der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz, der Lim­bur­ger Bischof Georg Bät­zing, eröff­net mit einer Mess­fei­er die Wall­fahrts­sai­son in Keve­la­er.

Hier fin­den Sie Anre­gun­gen für eine Licht­fei­er, die im ers­ten öffent­li­chen Sonn­tags­got­tes­dienst das Licht der Oster­nacht preist. Außer­dem: Hin­wei­se und Anre­gun­gen zu Musik und Gesang bei der Fei­er der Lit­ur­gie in Zei­ten der Coro­na-Kri­se.

 

Lichtfeier im ersten öffentlichen Sonntagsgottesdienst der Osterzeit

Da kei­ne öffent­li­che Fei­er der Oster­nacht statt­fin­den konn­te, kann im ers­ten öffent­li­chen Sonn­tags­got­tes­dienst (Eucha­ris­tie­fei­er, Wort-Got­tes-Fei­er, Ves­per, Lau­des) ein zusätz­li­ches Feier­ele­ment auf­ge­nom­men wer­den, durch das die­se Fei­er mit der Oster­nacht ver­bun­den wird.

Licht­fei­er Oster­zeit 2020 (pdf)

Licht­fei­er Oster­zeit 2020 (docx)

 

Anregungen zu Musik und Gesang bei der Feier der Liturgie in Zeiten der Corona-Krise

Die Anre­gun­gen ver­ste­hen sich als Zusam­men­stel­lung, aus der ent­spre­chend den Vor­ga­ben der jewei­li­gen Diö­ze­se und den Gege­ben­hei­ten vor Ort aus­ge­wählt wer­den kann. Die Vor­ga­ben der ein­zel­nen Diö­ze­sen sind in jedem Fal­le zu beach­ten.

Anre­gun­gen Lit­ur­gi­sche Musik wäh­rend Coro­na (pdf)

Anre­gun­gen Lit­ur­gi­sche Musik wäh­rend Coro­na (docx)

 

 

Hin­ter­grund: Deut­sche Bischofs­kon­fe­renz

 

Empfehlungen zur Ermöglichung öffentlicher Gottesdienste angesichts der Corona-Pandemie

Die Deut­sche Bischofs­kon­fe­renz war gebe­ten, bei einem Gespräch im Bun­des­mi­nis­te­ri­um des Innern am 17. April 2020 Vor­schlä­ge ein­zu­brin­gen, wel­che Vor­aus­set­zun­gen für die Wie­der­zu­las­sung von reli­giö­sen Zusam­men­künf­ten gege­ben sein soll­ten. Das Papier „Über­le­gun­gen aus dem Bereich der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz zur Mög­lich­keit reli­giö­ser Ver­samm­lun­gen“ ist im Inter­net am 17. April 2020 ver­öf­fent­licht wor­den. In der Fol­ge des Gesprächs waren die betei­lig­ten Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten gebe­ten, ihre Vor­stel­lun­gen zu kon­kre­ti­sie­ren. Dazu hat das Sekre­ta­ri­at der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz ein wei­te­res Papier in Form von Emp­feh­lun­gen für die Fei­er der Lit­ur­gie erar­bei­tet, das am 24. April 2020 mit dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um des Innern erör­tert wur­de. Die „Emp­feh­lun­gen zur Fei­er der Lit­ur­gie in Zei­ten der Coro­na-Kri­se“ wer­den hier eben­falls ver­öf­fent­licht. Bei­de Arbeits­pa­pie­re sind zugleich als Anre­gung für die Aus­ar­bei­tung jeweils eige­ner diö­ze­saner Fest­le­gun­gen zur Wie­der­auf­nah­me öffent­li­cher Got­tes­dienst gedacht.

 

17.04.2020: Über­le­gun­gen aus dem Bereich der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz zur Mög­lich­keit reli­giö­ser Ver­samm­lun­gen – Arbeits­pa­pier her­un­ter­la­den (pdf)

 

24.04.2020: Emp­feh­lun­gen zur Fei­er der Lit­ur­gie in Zei­ten der Coro­na-Kri­se – Arbeits­pa­pier her­un­ter­la­den (pdf)

 

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de