Gottesdienst 11/2017 und praxis gottesdienst 6/2017

Die soeben erschie­ne­ne Aus­ga­be 11/2017 der Zeit­schrift Got­tes­dienst ana­ly­siert das The­ma „Got­tes­dienst im Senio­ren­heim“ und gibt dar­auf auf­bau­en­de Hin­wei­se für die Pra­xis. In einem Erfah­rungs­be­richt stellt eine Gemein­de ihren neu­en Mes­ner vor, der als Kriegs­flücht­ling nach Deutsch­kand kam. Sei­ne Fami­lie, die der Assy­ri­schen Kir­che des Ostens ange­hört, hat in der katho­li­schen Pfar­rei eine neue Hei­mat gefun­den. Was der Pas­to­ral­theo­lo­ge Mat­thi­as Sell­mann von einem katho­li­schen Got­tes­dienst erwar­tet, hat er in einem Radio­in­ter­view ver­ra­ten. Got­tes­dienst hat das Inter­es­san­tes­te dar­aus zusam­men­ge­stellt.
Zur Inhalts­über­sicht
.

Die Juni-Aus­ga­be von pra­xis got­tes­dienst wid­met sich ganz dem The­men­schwe­punkt „Der Dienst der Kom­mu­ni­on­hel­fer“. Der Haupt­bei­trag sowie eine Zusam­men­stel­lung aus Leser­zu­schrif­ten beleuch­ten die Geschich­te die­ses noch recht jun­gen Lai­en­diens­tes. Mit einem Pra­xis­mo­dell kön­nen neue Kommunionhelfer/innen bei einer Gemein­de­mes­se in ihren Dienst ein­ge­führt wer­den. Ein wei­te­rer Bei­trag stellt die Mög­lich­keit vor, geeig­ne­te Per­so­nen für eine ein­ma­li­ge Kom­mu­ni­on­spen­dung in der Mes­se oder an Kran­ke zu beauf­tra­gen. Für die Kran­ken­kom­mu­ni­on gibt es die eige­ne „Fei­er der Haus­kom­mu­ni­on“, die auch in einer Hand­rei­chung vor­liegt. Dar­über hin­aus bie­tet Heft 6/2017 noch eini­ge wei­te­re Bei­trä­ge rund um den Dienst der Kom­mu­ni­on­hel­fe­rin­nen und -hel­fer.
Zur Inhalts­über­sicht.

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de