Gottesdienst 12/2018

Anläss­lich des Erschei­nens von Roma­no Guar­di­nis Schrift „Vom Geist der Lit­ur­gie“ vor 100 Jah­ren blickt der Leit­ar­ti­kel auf die Ent­ste­hungs­ge­schich­te die­ses weg­wei­sen­den Wer­kes zurück.

Ein wei­te­rer Bei­trag stellt die Vor­be­rei­tungs- und Begleit­ge­be­te bei der Wort­ver­kün­di­gung in der Lit­ur­gie der byzan­ti­ni­schen und der maro­ni­ti­schen Kir­che vor, die nicht nur die Wert­schät­zung für das Wort Got­tes aus­drü­cken, son­dern auch die Ver­kün­der und Hörer die­ses Wor­tes auf die Spen­dung bezie­hungs­wei­se auf den Emp­fang des Wor­tes Got­tes vor­be­rei­ten.

Zur Wall­fahrts­zeit pas­send bie­tet der Pra­xis­teil ein Gebets­mo­dell für den Beginn eines Pil­ger­wegs, das Herz und Sinn der Pil­gern­den für die Schöp­fung Got­tes und sein Wir­ken in ihr schär­fen will.

Zur Inhalts­über­sicht.

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de