Gottesdienst 13/2017 und praxis gottesdienst 7/2017

Aus­ga­be 13/2017 der Zeit­schrift Got­tes­dienst berich­tet über die Ergeb­nis­se einer empi­ri­schen Stu­die des Erz­bis­tums Wien über die Teil­nah­me am und Erfah­run­gen im Got­tes­dienst. In einem wei­te­ren bei­trag stellt sich das Lit­ur­gi­sche Insti­tut der deutsch­spra­chi­gen Schweiz vor. Außer­dem erin­nert ein Bei­trag an die Kern­kom­pe­tenz der Lit­ur­gie Fei­ern­den. Zu guter Letzt fasst Got­tes­dienst ein Inter­view mit Ger­hard Kar­di­nal Mül­ler zur Lit­ur­gie zusam­men.
Zur Inhalts­über­sicht
.

pra­xis got­tes­dienst hat in sei­ner Juni-Aus­ga­be zum The­men­schwe­punkt „Die Für­bit­ten“ aller­lei Mate­ri­al und Anre­gun­gen zum „All­ge­mei­nen Gebet“ bzw. zum „Gebet der Gläu­bi­gen“ zusam­men­ge­tra­gen: Einen ers­ten Ein­blick in Theo­lo­gie und Pra­xis der Für­bit­ten sowie aus­führ­li­che­re Hil­fe­stel­lun­gen zum Umgang mit vor­for­mu­lier­ten Für­bitt­for­mu­la­ren oder mit dem gesun­ge­nen Für­bitt­ruf. Auch die Fra­ge, von wel­chem lit­ur­gi­schen Ort die Für­bit­ten vor­ge­tra­gen wer­den sol­len, wird beant­wor­tet.
Zur Inhalts­über­sicht.

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de