Gottesdienst 2/2018

Heft 2/2018 der Zeit­schrift Got­tes­dienst stellt die vom Zwei­ten Vati­ka­ni­schen Kon­zil wie­der­be­leb­te Fei­er der Zulas­sung zur Tau­fe vor und wie sie in den (Erz-)Bistümern der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land gefei­ert wird. Ein Über­blick stellt eini­ge Exper­ten-Stim­men zur aktu­el­len Debat­te um die Über­set­zung der letz­ten Vater­un­ser-Bit­te zusam­men. Ein Bei­trag regt zur Schatz­su­che an – nach dem Schatz „Lit­ur­gie“, die (wie in Lite­ra­tur und Film) mit vie­len Wid­rig­kei­ten ver­bun­den ist. Zuletzt stel­len wir Ihnen eine The­se aus der Zeit­schrift „Christ in der Gegen­wart“ zur Erneue­rung der Lit­ur­gie vor.

Auf den Pra­xis­sei­ten fin­den Sie meh­re­re Ritua­le, die Ver­söh­nung (z. B. in Buß­got­tes­diens­ten) sinn­lich erfahr­bar machen kön­nen. Die neu­en Für­bit­ten­vor­schlä­ge rei­chen vom 6. Sonn­tag im Jah­res­kreis bis zum 2. Fas­ten­sonn­tag.

Zur Inhalts­über­sicht.

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de