Gottesdienst 21/2017 und praxis gottesdienst 11/2017

Das neue Heft der Zeit­schrift Got­tes­dienst stellt die durch das Motu pro­prio Magnum princi­pi­um von Papst Fran­zis­kus eröff­ne­ten Mög­lich­kei­ten für die Über­set­zung der lit­ur­gi­schen Bücher in die Volks­spra­chen näher vor und ver­gleicht sie mit den bis­he­ri­gen Vor­ga­ben. Der Bericht von der Jah­res­ta­gung der Socie­tas Lit­ur­gi­ca stellt Ansät­ze zum Ver­ständ­nis von Sakra­men­ten und Sakra­men­ta­li­tät vor. Eine neue Kurz­se­rie zu den O-Anti­pho­nen, die in der Lit­ur­gie der letz­ten Advents­ta­ge vor­kom­men, beleuch­tet die ers­ten bei­den O-Anti­pho­nen des 17. und 18. Dezem­ber näher. Zuletzt wer­den die neu ein­ge­trof­fe­nen lit­ur­gi­schen Got­tes­dienst­hil­fen für die Advents­zeit vor­ge­stellt.
Zur Inhalts­über­sicht
.

Die letz­te Aus­ga­be der Zeit­schrift pra­xis got­tes­dienst als eigen­stän­di­ges Medi­um bie­tet zum Leit­the­ma „Der Advent und sei­ne Lit­ur­gie“ ein Modell zur Wei­ter­ga­be des Frie­dens­lich­tes aus Bet­le­hem in der Gemein­de oder Gemein­schaft sowie einen Über­blick über die Lit­ur­gie die­ser „War­te­zeit auf die Geburt des Herrn“. Zwei Niko­laus-Lie­der aus „Gotteslob“-Eigenteilen eig­nen sich nicht nur für die Lit­ur­gie, son­dern auch für Niko­laus­fei­ern. Der Liedim­puls beleuch­tet den Inhalt des Lie­des „O Herr, wenn du kommst“ (GL 233). Und schließ­lich stellt der letz­te Teil der Serie zu den gesän­gen mit Ord­irai­ums-Cha­rak­ter das Sanc­tus und das Agnus Dei näher vor.
Zur Inhalts­über­sicht.

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de