Gottesdienst 8/2021

Got­tes­diens­te in neu­en digi­ta­len Gewän­dern sind mitt­ler­wei­le auch in die katho­li­sche Fei­er­pra­xis ein­ge­zo­gen. Mit drei Bei­spie­len für Got­tes­diens­te per „Whats­App“ setzt sich unser Leit­ar­ti­kel kri­tisch aus­ein­an­der.

Ist die Ers­te Lesung am Pfingst­tag geis­ter­füllt oder zun­gen­bre­che­risch? Damit sie zum Ver­kün­di­gungs­er­eig­nis wird, bie­tet ein wei­te­rer Bei­trag Hil­fen für eine inten­si­ve Beschäf­ti­gung mit dem Text.

Der Pra­xis­teil bie­tet ein Modell für einen nächt­li­chen Wort­got­tes­dienst an der Schwel­le zu Pfings­ten, um auch lit­ur­gisch die­sen „Schluss­ak­kord des Oster­fes­tes“ zu set­zen.

Zur Inhalts­über­sicht.

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de