Mariä Aufnahme in den HimmelC:
Vollendet

15. August 2019

 

Ein­füh­rung

Die Bot­schaft des Hoch­fes­tes Mariä Auf­nah­me in den Him­mel ist für uns sehr tröst­lich und hoff­nungs­froh: Nach unse­rem Herrn Jesus Chris­tus hat noch ein Mensch die vol­le Kraft des Kreu­zes und der Auf­er­ste­hung an sich erfah­ren. Maria hat das Ziel erreicht, dem die Welt und wir noch ent­ge­gen gehen. Sie hat sich ganz ein­ge­las­sen auf Gott, hat sich von ihm füh­ren las­sen. Ihr Lohn ist die Voll­endung.
Im Blick auf sie fei­ern wir jetzt das Gedächt­nis unse­rer Erlö­sung.

 

Für­bit­ten

Im Ver­trau­en auf Maria, unse­re Für­spre­che­rin, die das mensch­li­che Leben mit sei­nen Nöten und Sor­gen kennt, beten wir zu unse­rem Vater im Him­mel:

  • Nimm auch heu­te Men­schen in dei­nen beson­de­ren Dienst und gib ihnen die Kraft, die sie zur Erfül­lung ihrer Auf­ga­ben brau­chen.

Stil­le –
Gott, unser Vater.

  • Erschüt­te­re die Mäch­ti­gen die­ser Welt und ver­hilf denen zum Durch­bruch, die sich für Frie­den und Gerech­tig­keit für alle ein­set­zen.
  • Nimm dich derer an, die lei­den und sich nicht selbst hel­fen kön­nen.
  • Erfül­le die jun­gen Men­schen mit Hoff­nung für die Zukunft und mit dem Mut, Neu­es zu wagen.
  • Nimm unse­re Ver­stor­be­nen auf in dein Reich.

Gott, unser Vater. Mit Maria prei­sen wir dich in dei­ner Grö­ße, jetzt und in Ewig­keit.

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de