Ostern – Am Tag (C):
Kinder im Glauben

21. April 2019

 

Ein­füh­rung

Zag­haft ist der Glau­be der Jün­ger am Oster­mor­gen noch. Unfass­bar ist für sie die Bedeu­tung des­sen, was ihre Augen sehen: das lee­re Grab. Erst all­mäh­lich wer­den sie begrei­fen: Ja, der Herr ist wirk­lich auf­er­stan­den, wie er gesagt hat, und er ist bei uns.
An die­sem Mor­gen sind sie gleich­sam noch Kin­der im Glau­ben. Es wird Wochen, Mona­te und Jah­re dau­ern, bis ihr Glau­be so gewach­sen sein wird, dass sie als Zeu­gen ihres auf­er­stan­de­nen Herrn hin­aus­ge­hen in alle Welt.
In die­ser Nacht sind welt­weit vie­le Tau­sen­de von Men­schen getauft und damit in die Kir­che auf­ge­nom­men wor­den. Freu­en wir uns heu­te mit ihnen über unse­ren Herrn, den Auf­er­stan­de­nen!

 

Für­bit­ten

Der Glau­be an die Auf­er­ste­hung ist ein Geschenk. Er setzt aber auch Offen­heit vor­aus. Dar­um beten wir:

  • Für die Nach­fol­ger der Apos­tel; für alle, die in der Kir­che ein Amt der Ver­kün­di­gung aus­üben: dass das Zeug­nis ihres Wor­tes und ihres Lebens frucht­bar wer­de.

Stil­le
Chris­tus, höre uns. (GL 586,5)

  • Für die Mäch­ti­gen die­ser Welt, für alle Frau­en und Män­ner, die Ein­fluss haben auf die öffent­li­che Mei­nung: dass ihre Arbeit gute Vor­aus­set­zun­gen schafft für den Glau­ben.
  • Für die Men­schen, die mit ihrem Leben schwer fer­tig wer­den, weil äuße­re Not sie bedrückt oder weil sie kei­nen Sinn erken­nen: dass sie Hil­fe erfah­ren in ihrer Not und Trost fin­den im Glau­ben.
  • Für alle, die noch jung sind in der Gemein­schaft derer, die an Chris­tus glau­ben: für jene, die in die­sen Tagen in die Kir­che auf­ge­nom­men wur­den, für die Kin­der, die in den kom­men­den Wochen zur Erst­kom­mu­ni­on kom­men: dass ihr Glau­be wach­sen und ihnen ihr Leben lang erhal­ten blei­be.

Gott, du Vater aller Men­schen. In dei­nem Sohn Jesus Chris­tus hast du uns dei­ne hei­len­de Lie­be geof­fen­bart. Dir dan­ken wir und dich prei­sen wir, jetzt und in Ewig­keit.

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de