170Zeitschrift Gottesdienst
Ausgabe 4/2018

Inhalt

  • Leit­ar­ti­kel: Ein ver­ges­se­nes Sakra­ment? Die Fei­er der Erst­kom­mu­ni­on
  • Leser­brie­fe
  • Pas­si­ons­an­dacht. Die Johan­nes­pas­si­on von J. S. Bach
  • Für­bit­ten­vor­schlä­ge für den 5. Fas­ten­sonn­tag (B) bis Ostern – In der Nacht
  • Mul­ti­re­li­giö­se Fei­er­be­hel­fe
  • Kathe­dra­le
  • Mul­ti­re­li­gi­ös fei­ern in der Schu­le. Hin­wei­se und Anre­gun­gen für Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung
  • Das Fest Kathe­dra Petri
  • Kreuz­weg neu gedacht. Die Mär­ty­rer des 20. Jahr­hun­derts und der Pas­si­ons­weg Jesu Chris­ti

 

Editorial 4/2018

 

Lie­be Lese­rin­nen und Leser,

bei Dis­kus­sio­nen über die Vor­be­rei­tung und Gestal­tung der Erst­kom­mu­ni­on ste­hen oft­mals die Kin­der selbst im Fokus aller Über­le­gun­gen: Wel­che kate­che­ti­schen Mate­ria­li­en und Metho­den eig­nen sich am bes­ten, um bei den Kin­dern Inter­es­se am Sakra­ment der Eucha­ris­tie zu wecken? Wann und wie oft sol­len die Kate­che­se- Stun­den statt­fin­den, damit sie nicht mit dem engen Ter­min­plan der Kin­der (und Eltern) kol­li­die­ren? Wie ist ein Erst­kom­mu­ni­ongot­tes­dienst zu gestal­ten, der den lit­ur­gi­schen Vor­ga­ben ent­spricht und gleich­zei­tig kind­ge­recht ist?
Oft ver­gisst man dabei die Kate­che­tin­nen und Kate­che­ten, die meist ehren­amt­lich und ohne theo­lo­gi­sche Aus­bil­dung die­sen wich­ti­gen Dienst in ihrer Gemein­de aus­üben. Eine aktu­el­le Stu­die der Katho­li­schen Hoch­schu­le Mainz zur Pra­xis der Erst­kom­mu­ni­on­ka­te­che­se hat nun fest­ge­stellt, dass die Mehr­heit der Kate­che­ten mit gro­ßer Moti­va­ti­on bei der Sache ist. Vie­le emp­fin­den die eige­ne Spi­ri­tua­li­tät nach der Erst­kom­mu­ni­on der Kin­der sogar als „fokus­sier­ter, reflek­tier­ter und prä­sen­ter“. Doch sie wün­schen sich mehr pro­fes­sio­nel­le theo­lo­gi­sche Beglei­tung, mehr fach­li­chen Input durch haupt­amt­li­che Theo­lo­gin­nen und Theo­lo­gen. Gera­de hier ist offen­bar noch viel pas­to­ra­les Poten­ti­al vor­han­den, das man nut­zen soll­te.

Ihr
Unterschrift Uder

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de