Stellenausschreibung

Das Deutsche Liturgische Institut (Trier) sucht

für die Redaktion der liturgischen Bücher

eine Lektorin (m/w), 75%

 

Das Deutsche Liturgische Institut ist eine Arbeitsstelle der Deutschen Bischofskonferenz.

Die Redaktion der liturgischen Bücher für das deutsche Sprachgebiet hat hier ihren Sitz.

Die Lektoratsstelle ist unbefristet. Die Vergütung erfolgt nach der KAVO für das Bistum Trier. Als Anstellungstermin ist der 1. März 2018 (ggf. nach Vereinbarung auch früher) vorgesehen.

Die vorrangige Aufgabe besteht darin, in Absprache mit dem Referenten für die anstehenden Neuausgaben liturgischer Bücher (Lektionare, Ritualefaszikel) verantwortlich die Manuskripte nach inhaltlichen und formalen Vorgaben zu redigieren und die Satzherstellung und Drucklegung zu begleiten.

Darüber hinaus gehört zum Stellenumfang die Konzeption und Erarbeitung von Begleitpublikationen und pastoralliturgischen Hilfen.

Erwartet werden:

  • ein abgeschlossenes Theologiestudium
  • fundierte Kenntnisse in Liturgiewissenschaft
  • redaktionelle Fähigkeiten
  • praktische Erfahrungen im gottesdienstlichen Bereich
  • Organisationstalent und Teambereitschaft

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird die persönliche Identifikation mit den Grundsätzen und Zielen der katholischen Kirche erwartet.

Wir bieten einen funktional ausgestatteten Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeiten, eine ausgezeichnete Fachbibliothek, Begleitung und Unterstützung durch ein kollegiales Team sowie eine Zusatzversorgung bei der KZVK und weitere Sozialleistungen.

Schriftliche Bewerbungen sind bis zum 15. Januar 2018 zu richten an den Leiter des Deutschen Liturgischen Instituts:

Dr. Marius Linnenborn, Deutsches Liturgisches Institut, Weberbach 72A, 54290 Trier, dli@liturgie.de

 

Stellenausschreibung (PDF)

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de