Publikationen

 

Aktuelle Meldungen aus dem Bereich Publikationen

Gottesdienst 23–24/2019

Unter­schied­lichs­te Moti­ve prä­gen heu­te die Lit­ur­gie des Advents. Der Blick auf sei­ne früh­christ­li­chen Ursprün­ge bie­tet Impul­se für die Gegen­wart. Der Leit­ar­ti­kel der weih­nacht­li­chen Got­­tes­­dienst-Dop­­pel­­num­­mer betrach­tet die chris­to­lo­gi­schen Hin­ter­grün­de näher. Die letz­ten Tage vor Weih­nach­ten wer­den lit­ur­gisch von den O-Anti­­pho­­nen geprägt. Ein zwei­ter Bei­trag beleuch­tet das Gesamt die­ser „Herol­de von Weih­nach­ten“, und ein eige­nes Modell stellt

Gottesdienst 22/2019

50 Jah­re nach der Lit­ur­gie­re­form des Zwei­ten Vati­ka­ni­schen Kon­zils wird das Stun­den­buch noch immer als zu kom­pli­ziert, zu rubri­zis­tisch, zu wenig gemein­de­taug­lich emp­fun­den. Der Leit­ar­ti­kel des neu­en Got­­tes­­dienst-Hef­­tes stellt eini­ge Reform­vor­schlä­ge vor, wie das Stun­den­buch ver­ein­facht wer­den könn­te, um auch in den Gemein­den Anklang zu fin­den. Ein­füh­run­gen in Mess- und Wort-Got­­tes-Fei­ern arten oft­mals in lan­ge

Newsletter Anmeldung

In unregelmäßigen Abständen informieren wir über neuere Entwicklungen im Bereich Gottesdienst, manche Veranstaltungen und Ausstellungen sowie über Neuerscheinungen. Hier geht es zur Anmeldung

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de