Datenschutzerklärung

All­ge­mei­ner Hin­weis und Pflicht­in­for­ma­tio­nen

Benen­nung der ver­ant­wort­li­chen Stel­le

Die ver­ant­wort­li­che Stel­le für die Daten­ver­ar­bei­tung auf die­ser Web­site ist:

Deut­sches Lit­ur­gi­sches Insti­tut
Dr. Mari­us Lin­nen­born
Weber­bach 72a
54290 Trier

 

Die ver­ant­wort­li­che Stel­le ent­schei­det allein oder gemein­sam mit ande­ren über die Zwe­cke und Mit­tel der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (z.B. Namen, Kon­takt­da­ten o. Ä.).

Unser Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten:

Die Nut­zung unse­rer Web­sei­te ist in der Regel ohne Anga­be Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten mög­lich. Soweit wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von Ihnen für ein­zel­ne Ange­bo­te erhe­ben (z. B. bei der Nut­zung eines Kon­takt­for­mu­lars oder bei der Bestel­lung eines News­let­ters) infor­mie­ren wir Sie umfas­send im Sin­ne der §§ 14-15 KDG und bit­ten Sie etwa um Namen, Anschrift, E-Mail Adres­se, Tele­fon­num­mer; Ihre Anga­ben sind dann immer frei­wil­lig. Wir wei­sen Sie dar­auf hin, dass die Nut­zungs­mög­lich­kei­ten ein­ge­schränkt wer­den, wenn Sie erfor­der­li­che Anga­ben nicht machen. Wir ver­wen­den für jedes Ange­bot nur die zur Nut­zung des Ange­bots unbe­dingt not­wen­di­gen Daten und geben sie nicht an Drit­te wei­ter. Auch die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten beruht auf Ihrer Ein­wil­li­gung.

Bit­te beach­ten Sie hier­zu die jewei­li­ge E-Mail, die wir gege­be­nen­falls an Sie sen­den wer­den. Die Erhe­bung und Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten erfolgt zweck­ge­bun­den und beruht auf der Rechts­grund­la­ge des § 6 Abs. 1 b) KDG. (Das Kirch­li­che Daten­schutz­ge­setz: im Kirch­li­chen Amts­blatt (KA 2018 Nr. 65) - und als PDF hier.)

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Sicher­heits­grün­den und zum Schutz der Über­tra­gung ver­trau­li­cher Inhal­te, die Sie an uns als Sei­ten­be­trei­ber sen­den, nutzt unse­re Web­site eine SSL-bzw. TLS-Ver­schlüs­se­lung, wo eine sol­che Über­tra­gung statt­fin­det. Damit sind Daten, die Sie über die­se Web­site über­mit­teln, für Drit­te nicht mit­les­bar. Sie erken­nen eine ver­schlüs­sel­te Ver­bin­dung an der „https://“ Adress­zei­le Ihres Brow­sers und am Schloss-Sym­bol in der Brow­ser­zei­le.

Newsletter-Daten

Zum Ver­sen­den unse­res News­let­ters benö­ti­gen wir von Ihnen eine E-Mail-Adres­se. Eine Veri­fi­zie­rung der ange­ge­be­nen E-Mail-Adres­se ist not­wen­dig und der Emp­fang des News­let­ters ist ein­zu­wil­li­gen. Ergän­zen­de Daten wer­den nicht erho­ben oder sind frei­wil­lig. Die Ver­wen­dung der Daten erfolgt aus­schließ­lich für den Ver­sand des News­let­ters.

Personenbezogene Daten beim Einkauf beim VzF

Es wer­den nur die zur kor­rek­ten Abwick­lung Ihrer Bestel­lun­gen nöti­gen Daten erho­ben und auch aus­schließ­lich zu die­sem Zweck genutzt. Sie haben das Recht auf Aus­kunft über die bei uns gespei­cher­ten Daten und eine Sper­rung für den Ver­sand unse­res Kata­lo­ges (2x im Jahr). Eine Löschung muss sich an den gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­fris­ten ori­en­tie­ren, wenn eine Bestel­lung von Ihnen vor­liegt.

Ihre Rechte
Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung (§ 8 KDG)

Ihr Recht auf Wider­ruf Ihrer daten­schutz­recht­li­chen Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung besteht jeder­zeit. Die Recht­mä­ßig­keit der auf­grund der Ein­wil­li­gung bis zum Wider­ruf erfolg­ten Ver­ar­bei­tung wird davon nicht berührt.

Auskunftsrecht (§ 17 KDG)

Sie haben das Recht auf eine trans­pa­ren­te Infor­ma­ti­on. Auf Ver­lan­gen geben wir Ihnen dar­über Aus­kunft, wel­che Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu wel­chem Zweck ver­ar­bei­tet wer­den.

Recht auf Berich­ti­gung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung und Löschung (§§ 18-20 KDG)

Fer­ner haben Sie das Recht auf Berich­ti­gung unrich­ti­ger Daten, auf Löschung oder auch auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.

Recht auf Unterrichtung (§ 21 KDG)

Haben Sie Ihr Recht auf Berich­ti­gung, Löschung oder Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung gegen­über dem Ver­ant­wort­li­chen gel­tend gemacht, ist die­ser ver­pflich­tet, allen Emp­fän­gern, denen die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wur­den, die­se Berich­ti­gung oder Löschung der Daten oder Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung mit­zu­tei­len, es sei denn, dies erweist sich als unmög­lich oder ist mit einem unver­hält­nis­mä­ßi­gen Auf­wand ver­bun­den. Ihnen steht gegen­über dem Ver­ant­wort­li­chen das Recht zu, über die­se Emp­fän­ger unter­rich­tet zu wer­den.

Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG)

Ihnen steht auch das Recht zu, die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie dem Ver­ant­wort­li­chen bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten.

Widerspruchsrecht (§ 23 KDG)

In bestimm­ten Fäl­len haben Sie das Recht, gegen die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten Wider­spruch ein­zu­le­gen.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall (§ 24 KDG)

Über Ent­schei­dun­gen zu den von Ihnen gel­tend gemach­ten Rech­ten wer­den Sie regel­mä­ßig schrift­lich infor­miert. Von der Mög­lich­keit auto­ma­ti­sier­ter Ent­schei­dun­gen, die im Ein­zel­fall zuläs­sig wären, machen wir kei­nen Gebrauch.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (§ 48 KDG)

Ihr Recht auf Beschwer­de kön­nen Sie bei Bedarf auch wahr­neh­men über die ­ Über­diö­ze­sa­ne Auf­sichts­stel­le im Daten­schutz der (Erz-)Diözesen Frei­burg, Ful­da, Lim­burg, Mainz, Rot­ten­burg-Stutt­gart, Spey­er und Trier, ansäs­sig der­zeit im Haus am Dom, Dom­platz 3, 60311 Frank­furt, Tel: 069-8008718-0, E-Mail: info(at)kdsz-ffm.de

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de