50 Jahre GOTTESDIENST

Neu­es Kon­zept und fri­sches Lay­out zum Jubi­lä­um

1967 ver­öf­fent­lich­ten die Lit­ur­gi­schen Insti­tu­te Deutsch­lands, Öster­reichs und der Schweiz im Ver­lag Her­der die ers­te Aus­ga­be der Zeit­schrift GOTTESDIENST. Zu ihrem 50-jäh­ri­gen Jubi­lä­um erscheint die Zeit­schrift nun ab Ende Novem­ber mit neu­em Kon­zept und fri­schem Lay­out. Das über­ar­bei­te­te Heft, des­sen ers­te Aus­ga­be zu Beginn des neu­en Kir­chen­jahrs vor­lie­gen wird, ist um die Hälf­te umfang­rei­cher, da die Zeit­schrift pra­xis got­tes­dienst inte­griert ist.

Got­tes­dienst erscheint alle zwei Wochen mit 24 Aus­ga­ben pro Jahr und rich­tet sich an alle, die sich für die Fei­er des Got­tes­diens­tes inter­es­sie­ren und enga­gie­ren. Sie ist im deut­schen Sprach­raum die maß­geb­li­che Stim­me in lit­ur­gi­schen Fra­gen: infor­miert über neue Ent­wick­lun­gen in der Got­tes­dienst­kul­tur, gibt prak­ti­sche Vor­schlä­ge etwa für ein­zel­ne Mess­fei­ern und Hin­wei­se auf wei­ter­füh­ren­de Lite­ra­tur. „Durch die erneu­er­te Zeit­schrift Got­tes­dienst wird die gesam­te Band­brei­te unse­rer Leser­schaft von der lit­ur­gi­schen Pra­xis bis zur Lit­ur­gie­wis­sen­schaft noch bes­ser ange­spro­chen: alle, die in Lit­ur­gie­krei­sen Got­tes­diens­te gestal­ten und Wort-Got­tes-Fei­ern lei­ten, wie auch die­je­ni­gen, die haupt­amt­lich in Pfar­rei­en und Diö­ze­sen für die Lit­ur­gie Ver­ant­wor­tung tra­gen“, betont Dr. Mari­us Lin­nen­born, Lei­ter des Deut­schen Lit­ur­gi­schen Insti­tuts in Trier.

Vor­ge­stellt wird die neu kon­zi­pier­te Zeit­schrift Got­tes­dienst bei einer Fest­ver­an­stal­tung anläss­lich des Jubi­lä­ums am 4. Dezem­ber 2017 im Frei­bur­ger Ver­lags­haus Her­der unter ande­rem mit Bischof Dr. Ste­phan Acker­mann, dem Vor­sit­zen­den der Lit­ur­gie­kom­mis­si­on der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz. „Ich freue mich, dass die Zeit­schrift Got­tes­dienst jetzt noch anspre­chen­der gestal­tet ist. So wird sie auch in Zukunft kom­pe­tent dazu bei­tra­gen, dass die Lit­ur­gie in den unter­schied­li­chen Situa­tio­nen leben­dig gefei­ert wird und bei allen Her­aus­for­de­run­gen, vor denen die Kir­che heu­te steht, Quel­le des christ­li­chen Lebens bleibt“, so Acker­mann.

 

GOTTESDIENST

Zeit­schrift der Lit­ur­gi­schen Insti­tu­te Deutsch­lands, Öster­reichs und der Schweiz

Schrift­lei­tung: Manu­el Uder, Trier, Gottesdienst.net

Ver­lag Her­der ISSN 0343-8732

 

Pres­se­kon­takt: Bea­trix Dom­brow­ski, Ver­lag Her­der GmbH ∙ Ber­li­ner Büro im Haus der Bun­des­pres­se­kon­fe­renz, Tel.: +49 (30) 20 67 94 61, E-Mail: dombrowski@herder.de

 

 

 

 

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de