Kirche(n) in der Stadt

LITURGIE – KUNST – KULTUR.

Stu­di­en­wo­che in Müns­ter, 27. bis 30. August 2018

Die Bedeu­tung von Kir­chen­bau­ten im poli­tisch-sozia­len Raum der Stadt

 

Kir­chen sind Got­tes­dienst­räu­me und Glau­bens­zeug­nis­se frü­he­rer Genera­tio­nen, aber auch ein wich­ti­ger Teil der Bau­kul­tur über­haupt. In unse­ren Brei­ten gibt es kaum einen Ort, der nicht durch einen meist his­to­ri­schen Kir­chen­bau gekenn­zeich­net ist. Das Orts­bild von Dör­fern und Städ­ten ist durch Kir­chen­bau­ten geprägt, Quar­tie­re und Stadt­tei­le sind nicht sel­ten nach ihnen benannt.

Im Lau­fe der Geschich­te haben sich Nut­zung von Kir­chen und ihre Lage im städ­ti­schen Raum immer wie­der ver­än­dert. Ursprüng­li­che Bestim­mun­gen gin­gen und gehen ver­lo­ren. An den Gebäu­den ist der gesell­schaft­li­che und kul­tu­rel­le Wan­del ables­bar. Dies ist nicht nur ein (post-) moder­nes Phä­no­men, wie der Blick in unter­schied­li­che Stadt­ge­schich­ten zeigt. An den Bei­spie­len der Städ­te Müns­ter, Ber­lin und Köln wird gezeigt, wie sich der Wan­del in der sakra­len Topo­lo­gie auf den poli­tisch-sakra­len Raum der Stadt aus­wirk­te.

Den unter­schied­li­chen Ent­wick­lun­gen will die­se Tagung unter theo­lo­gi­schen, kunst­his­to­ri­schen und stadt­pla­ne­ri­schen Per­spek­ti­ven nach­ge­hen und sich der Fra­ge stel­len, vor wel­chen Her­aus­for­de­run­gen Kir­che und Gesell­schaft heu­te und in abseh­ba­rer Zukunft ste­hen.

Wir laden Sie herz­lich ein

 

Prof. Dr. Ste­phan Win­ter,
Phi­lo­so­phisch-Theo­lo­gi­sche Hoch­schu­le Müns­ter (PTH) und
IUNCTUS. Kom­pe­tenz­zen­trum für Christ­li­che Spi­ri­tua­li­tät der PTH

Dr. Andre­as Posch­mann,
Deut­sches Lit­ur­gi­sches Insti­tut, Trier

Dr. Frank Mei­er-Hamidi,
Aka­de­mie Franz Hit­ze Haus

 

Kirche(n) in der Stadt [Info-Falt­blatt: PDF] 

Franz Hit­ze Haus [Infor­ma­tio­nen zur Anmel­dung]

 

(Bild­nach­weis: Blick von der Natio­nal­ba­si­li­ka des Hei­li­gen Her­zens in Brüs­sel auf die City © Mei­er-Hamidi)

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de