Trierer Sommerakademie

Lit­ur­gie und Gebet

3.-6. Juli 2017

„Denn wir wis­sen nicht, was wir beten sol­len…“ (Röm 8,26) – Das Pau­lus­wort aus dem Römer­brief gilt heu­te in beson­de­rer Wei­se, denn das Beten hat für evan­ge­li­sche und katho­li­sche Chris­ten längst an Selbst­ver­ständ­lich­keit ver­lo­ren. Dabei ist das Gebet – so Mar­tin Luther – neben und nach der Pre­digt das Wich­tigs­te im Leben der Chris­ten­men­schen, das „höchs­te Amt in der Chris­ten­heit“.

Aus ver­schie­de­nen kon­fes­sio­nel­len Blick­win­keln möch­te die dies­jäh­ri­ge Som­mer­aka­de­mie in Vor­trä­gen und Work­shops Zugän­ge zum viel­schich­ti­gen Phä­no­men „Gebet“ auf­zei­gen und neue Per­spek­ti­ven für die­sen Grund­voll­zug christ­li­chen Lebens eröff­nen.

Die 16. Trie­rer Som­mer­aka­de­mie fin­det statt in öku­me­ni­scher Zusam­men­ar­beit mit dem Got­tes­dienst-Insti­tut der Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Kir­che in Bay­ern.

Gemein­sam laden wir ein zu einer som­mer­li­chen Aka­de­mie­wo­che nach Trier.

Som­mer­aka­de­mie 2017

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de