Der 29. Mai ist der liturgische Gedenktag des Hl. Paul VI.

Papst Fran­zis­kus hat den 29. Mai als nicht­ge­bo­te­nen Gedenk­tag für sei­nen Vor­gän­ger Paul VI. (1963-1978) fest­ge­legt. Hei­lig­ge­spro­chen hat­te Fran­zis­kus Paul VI. am 14. Okto­ber 2018. Das Dekret zur Auf­nah­me des Fei­er­tags in den Römi­schen Gene­ral­ka­len­der ver­öf­fent­lich­te der Vati­kan am 6. Febru­ar 2019. Am 29. Mai 1920 wur­de Gio­van­ni Bat­tis­ta Mon­ti­ni, der spä­te­re Papst Paul VI., zum Pries­ter geweiht.

Dekret der Kon­gre­ga­ti­on über die Auf­nah­me der lit­ur­gi­schen Fei­er des hei­li­gen Paps­tes Pauls VI. in den Römi­schen Gene­ral­ka­len­der

Ver­öf­fent­licht wur­den auch die lit­ur­gi­schen Tex­te in latei­ni­scher Spra­che.
Adne­xus decre­to diei 25 ianu­ar­ii 2019 - Addi­tio­nes in Libris lit­ur­gi­cis Ritus Roma­ni de memo­ria ad libi­tum sanc­ti Pau­li VI, papae

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de