Sonntagsgottesdienst nach Corona

Mari­us Lin­nen­born im Inter­view bei katholisch.de: „Hof­fe, dass die Sehn­sucht wächst“.

Coro­na-Ein­schrän­kun­gen haben den Gang zur Gemein­de­mes­se der­art ver­kom­pli­ziert, dass vie­le Gläu­bi­ge lie­ber auf digi­ta­le Alter­na­ti­ven zurück­grei­fen. Doch die­se könn­ten eine Sache nicht ver­mit­teln, die für den Sonn­tags­got­tes­dienst ent­schei­dend ist, betont Mari­us Lin­nen­born, Lei­ter des Deut­schen Lit­ur­gi­schen Insti­tuts: die Gemein­schafts­er­fah­rung der ver­sam­mel­ten Gemein­de.

Zum Inter­view katholisch.de | 13.3.2021

 

 

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de