Mein liebstes Kirchenlied

weitere Informationen

Benediktinerpater Dr. Anselm Grün, christlicher Bestsellerautor aus der Abtei Münsterschwarzach Ich singe aus dem neuen Gotteslob besonders gerne „Komm, Schöpfer Geist, kehr bei uns ein“ (GL 351). Ich brauche die Inspiration durch den Heiligen Geist ganz persönlich als Autor, um gute Bücher schreiben zu können. +

Bernhard Vogel, Ministerpräsident a.D. (Speyer) Ihre Bitte, Ihnen mein liebstes Kirchenlied zu benennen, bringt mich in Verlegenheit. Zu viele Kirchenlieder sind mir in meinem langen Leben ans Herz gewachsen. Vom Lied, das wir als Erstkommunikanten sangen: „Beim letzten Abendmale“ über die Lieder, die uns durch +

Claus Hipp, Unternehmer aus Ilmmünster Mein liebstes Kirchenlied aus dem neuen Gotteslob ist „Salve Regina“ (GL 666,4). Das „Salve Regina“ singe ich seit meiner Kindheit. Als ich noch kein Latein verstand, war es mir schon vertraut und eine Stütze beim Lateinlernen. Mir ist wichtig, dass +

Diana Damrau, aus Günzburg stammende Sopranistin Meine liebsten Kirchenlieder aus dem neuen Gotteslob sind „Erde, singe, dass es klinge“ (GL 411) und „Großer Gott, wir loben dich“ (GL 380). Besonders liebe und schätze ich die älteren Kirchenlieder. Zwischen den beiden Liedern kann ich mich nicht +

Dr. Peter Frey, ZDF-Chefredakteur in Mainz Ich gehöre zu der Generation des 1970er Sacro-Pops. Wilhelm Wilms und Piet Janssens waren +

George Alexander Albrecht, Dirigent in Weimar Mein liebstes Kirchenlied aus dem neuen Gotteslob ist „Sonne der Gerechtigkeit“ (GL 481). Das +

Guido Cantz, Entertainer aus Köln Eines meiner Lieblingslieder im neuen Gotteslob ist „Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren“ +

Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar Die Kirche auf dem Weg durch die Zeit – wenn man wissen möchte, +

Horst Seehofer, Bayerischer Ministerpräsident Mein Lieblingslied ist seit meiner Kindheit „Großer Gott, wir loben dich“ (GL 380). Das ist für +

Bischof Jan Janssen, Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg Mein Lieblingslied im neuen Gotteslob ist „Dank sei dir, Vater, für das ewge +

Janus Fröhlich, Schlagzeuger und Sänger der Kölner Band „Höhner“ Mein Lieblingslied im neuen Gotteslob ist „Adéste Fidéles“ (GL 242), auf +

Joachim Kardinal Meisner, Erzbischof von Köln Mein Lieblingslied im neuen Gotteslob ist „Segne du, Maria, segne mich, dein Kind“ (GL +

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Mein Lieblingslied im neuen Gotteslob ist „Wo Menschen sich vergessen“ (GL Eigenteil Trier 852/Würzburg GL +

Matthias Matussek, Redakteur beim Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ Ich bin positiv überrascht vom neuen Gotteslob. Es macht Spaß, durch das Buch +

Peter Altmaier, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Mein Lieblingslied im Gotteslob ist „Beim letzten Abendmahle“ (GL 282). Ich mag +

Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks Ein Lieblingslied? Diese Frage ist kaum zu beantworten, mir gefallen viele Gottesdienstlieder. Am meisten +

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg Mein Lieblingslied im neuen wie auch schon im alten Gotteslob ist „Nun danket alle Gott +

Die Bischöflichen Pressestellen der deutschen Diözesen haben anlässlich der bevorstehenden Einführung des neuen Gebet- und Gesangbuchs Prominente aus Politik, Kultur, Medien, Wirtschaft und Kirche nach ihrem Lieblingslied im neuen Gebet- und Gesangbuch befragt. +

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de