50Das Gotteslob 2013 in Zahlen

Herausgeber und Eigenteile

  • Drei Her­aus­ge­ber: Deut­sche Bischofs­kon­fe­renz, Öster­rei­chi­sche Bischofs­kon­fe­renz und der Bischof von Bozen-Bri­xen.
  • 38 Diö­ze­sen haben das Got­tes­lob ein­ge­führt (die Diö­ze­sen der Her­aus­ge­ber zzgl. Lüt­tich).
  • 24 eigen­stän­di­ge Eigen­tei­le (21 in Deutsch­land, je einer in Öster­reich, Bozen-Bri­xen und Lüt­tich) ergän­zen jeweils den Stamm­teil.

 

Zahlen zur ersten Drucklegung

  • Die Erst­auf­la­ge betrug 4 Mil­lio­nen Exem­pla­re.
  • Fast 3.000 Ton­nen Papier auf rund 800 LKW stan­den dazu zur Ver­fü­gung. 
  • Der Stamm­teil des Got­tes­lob umfasst rund 960 Sei­ten, die diö­ze­sa­nen Eigen­tei­le vari­ie­ren zwi­schen 240 und 340 Sei­ten
  • Die Erst­auf­la­ge ist in meh­re­ren Druck­pro­zes­sen ent­stan­den. Ver­schie­de­ne Buch­bin­de­rei­en waren im Ein­satz, damit das Got­tes­lob ab dem 1. Advent 2013 erschei­nen konn­te. 
  • Rund 75.000 Exem­pla­re soll­ten pro Woche fer­tig gestellt wer­den.
  • Das Sei­ten­for­mat der Stan­dard­aus­ga­be beträgt 112 x 170 mm.

 

Zahlen zum Inhalt

  • Der neue GL-Stamm­teil hat 280 Lie­der (der alte nur 270). 
  • 145 ö-Lie­der (öku­me­ni­sches Lied­gut) fin­den sich dar­un­ter (davon 90 auch im Stamm­teil des Evan­ge­li­schen Gesang­bu­ches)
  • 56 NGL-Lie­der
  • Ca. 20 Tai­zé-Gesän­ge
  • 144 Lie­der wur­den aus dem alten GL über­nom­men.
  • 136 sind ganz neu in den Stamm­teil hin­ein­ge­kom­men.
  • 2900 Lie­der wur­den im Vor­feld gesich­tet.
DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de