Aufgaben des Deutschen Liturgischen Instituts

Auf­ga­ben im Auf­trag der Orts­kir­chen

Das Deut­sche Lit­ur­gi­sche Insti­tut beob­ach­tet die Ent­wick­lun­gen auf lit­ur­gi­schem Gebiet, erar­bei­tet Vor­la­gen für die Lit­ur­gie­kom­mis­si­on der Deut­schen Bischofs­kon­fe­renz und führt Auf­trä­ge aus.

Hier wer­den auch die gemein­sa­men Auf­ga­ben der natio­na­len lit­ur­gi­schen Kom­mis­sio­nen im deut­schen Sprach­ge­biet koor­di­niert, vor allem die Pfle­ge und Wei­ter­ent­wick­lung der deutsch­spra­chi­gen lit­ur­gi­schen Bücher.

Die Redak­ti­on der lit­ur­gi­schen Bücher hat hier ihren Sitz und eben­so das Sekre­ta­ri­at der Stän­di­gen Kom­mis­si­on für die Her­aus­ga­be der gemein­sa­men lit­ur­gi­schen Bücher im deut­schen Sprach­ge­biet, der die Ver­wal­tung der Rech­te obliegt.

Zusam­men­ar­beit und Aus­tausch

Das Deut­sche Lit­ur­gi­sche Insti­tut pflegt Zusam­men­ar­beit und Aus­tausch ins­be­son­de­re mit den ande­ren  lit­ur­gi­schen Insti­tu­ten im deut­schen Sprach­ge­biet und mit ver­gleich­ba­ren Ein­rich­tun­gen der Nach­bar­län­der. Regel­mä­ßi­ge Kon­tak­te gibt es zu den  Lit­ur­gie­be­auf­trag­ten der deut­schen Diö­ze­sensowie zu kir­chen­mu­si­ka­li­schen Ein­rich­tun­gen und Orga­ni­sa­tio­nen. Dar­über hin­aus gibt es Koope­ra­tio­nen mit ver­schie­de­nen Arbeits­stel­len und Gre­mi­en ande­rer christ­li­cher Kir­chen und die Mit­ar­beit in inter­na­tio­na­len und inter­kon­fes­sio­nel­len Zusam­men­schlüs­sen.

Bil­dung und Infor­ma­ti­on

Lit­ur­gi­sche Bil­dung und Infor­ma­ti­on über Ent­wick­lun­gen im Bereich des Got­tes­diens­tes bil­den eine zen­tra­le Auf­ga­be des Insti­tuts. Dem die­nen:

 die Zeit­schrift Got­tes­dienst - eine vier­zehn­tä­gig erschei­nen­de Hand­rei­chung - und der Mate­ri­al­brief

 „pra­xis got­tes­dienst“

 Lit­ur­gie im Fern­kurs - ein Ange­bot, das in 18 Mona­ten mit allen wich­ti­gen Berei­chen der Lit­ur­gie ver­traut macht,

 Kur­se und Tagun­gen.

Hil­fen für die got­tes­dienst­li­che Pra­xis

Hil­fen für die got­tes­dienst­li­che Pra­xis wer­den in Zusam­men­ar­beit mit ver­schie­de­nen Buch­ver­la­gen ange­bo­ten. Im Selbst­ver­lag des Insti­tuts erschei­nen  Got­tes­dienst­Hil­fen: aus­ge­ar­bei­te­te Got­tes­dienst­mo­del­le, Tex­te, Bil­der und wei­te­re Medi­en zur Got­tes­dienst­vor­be­rei­tung sowie Schrif­ten­rei­hen zu grund­sätz­li­chen (Impul­se & Per­spek­ti­ven) und prak­ti­schen Fra­gen (Pas­to­ral­lit­ur­gi­sche Hil­fen).

 Spe­zi­al­bi­blio­thek

Ein­ma­li­ge Arbeits­mög­lich­kei­ten für Stu­die­ren­de und Wis­sen­schaft­ler/-innen sind mit der Spe­zi­al­bi­blio­thek mit ca. 55.000 Bän­den und 251 lau­fen­den Zeit­schrif­ten gege­ben.

Neben dem weit­ge­hend kom­plet­ten Bestand an deut­schen Wer­ken zur Lit­ur­gie­wis­sen­schaft sind die wich­tigs­ten Publi­ka­tio­nen in eng­li­scher, fran­zö­si­scher, spa­ni­scher und ita­lie­ni­scher Spra­che vor­han­den, dazu umfang­rei­che Samm­lun­gen zu den Riten der Ost­kir­chen und zur angli­ka­ni­schen Lit­ur­gie.

Beglei­tung wis­sen­schaft­li­cher Pro­jek­te und Fort­bil­dung

Die Beglei­tung wis­sen­schaft­li­cher Pro­jek­te und Mit­ar­beit an sol­chen leis­tet die wis­sen­schaft­li­che Abtei­lung des Insti­tuts.

Gebo­ten wird auch eine auf indi­vi­du­el­le Bedürf­nis­se abge­stimm­te Fort­bil­dung (Tuto­ri­um).

Mit der Vier­tel­jah­res­schrift  Lit­ur­gi­sches Jahr­buch nimmt das Insti­tut teil an aktu­el­len Dis­kus­sio­nen.

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de