130Faszinierend

Hintergründe und Zusammenhänge kennenlernen und in der Gemeinde weiterschenken

 

Seit 1995 bin ich in unse­rer Pfar­rei Mess­die­ner-Beglei­te­rin. Unser dama­li­ger Pas­tor hat­te im Pfarr­ge­mein­de­rat dar­um gewor­ben, da er sich bei drei Pfar­rei­en und einer Filia­le nicht um alle küm­mern konn­te. Die­se Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht und dabei lern­te ich die Lit­ur­gie schät­zen und lie­ben. Mein Pas­tor war es auch, der – in der Zwi­schen­zeit schon in Pen­si­on – mich auf LITURGIE IM FERNKURS auf­merk­sam mach­te.

Das Stu­di­um fas­zi­nier­te mich. Es war span­nend zu erfah­ren, wie sich die Lit­ur­gie über die vie­len Jahr­hun­der­te, immer ihrer Zeit ent­spre­chend, ent­wi­ckelt hat und wie der Hei­li­ge Geist in sei­ner Kir­che wirkt. Ich sah den Ablauf des Got­tes­diens­tes in einem neu­en Licht und erkann­te die Zusam­men­hän­ge: War­um gera­de die­ses Ele­ment jetzt? Ich lern­te die vie­len ver­schie­de­nen Got­tes­dienst­for­men mit ihren spe­zi­fi­schen Ele­men­ten ken­nen. Ich sah die Ver­bin­dung zu den ers­ten Chris­ten, ja sogar zu den Juden vor der Zeit Jesu – obwohl schon bekannt – wie­der ganz neu. Außer­dem wur­de mir die Wür­de und die Ehr­furcht man­cher lit­ur­gi­scher Hand­lung bewusst.

Der Fern­kurs hat mir die Mög­lich­keit gebo­ten, mei­nen Glau­ben zu ver­tie­fen, Kennt­nis­se zu erlan­gen, die mir bei Dis­kus­sio­nen die Sicher­heit schen­ken, mit fun­dier­tem Wis­sen zu ant­wor­ten.

Wäh­rend der Stu­di­en­wo­chen­en­den konn­te ich vie­le ande­re Teilnehmer/innen ken­nen ler­nen. Ich schätz­te den Aus­tausch mit ihnen und hat­te die Mög­lich­keit, das Erlern­te gleich in die Pra­xis umzu­set­zen. Die­se Semi­na­re waren sehr berei­chernd.

Ich fin­de, dass die­ses Stu­di­um den Ehren­amt­li­chen in der Kir­che eine gro­ße Hil­fe ist, und jeder, der eine Tätig­keit in der Lit­ur­gie aus­übt, auch Wis­sen dar­über erlan­gen soll­te. Weiß z. B. ein Mit­glied des Kir­chen­cho­res, wie wich­tig sei­ne Tätig­keit für die Lit­ur­gie ist?

Durch LITURGIE IM FERNKURS habe ich Sicher­heit bei den Vor­be­rei­tun­gen von z. B. Bet­stun­den, Kreuz­weg­an­dach­ten und Abend­ge­be­ten bekom­men. Auch in den Mess­die­ner-Grup­pen­stun­den, bei den Vor­be­rei­tun­gen von Hoch­fes­ten und beim Üben am Altar kann ich den Mess­die­nern Hin­ter­grund­wis­sen und Zusam­men­hän­ge weit­er­schen­ken.

 

Chris­tia­ne Kramp
Absol­ven­tin von LITURGIE IM FERNKURS

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de