Beten anfangen

aus der Rei­he: LITURGIE LEBEN

Beten tut gut. Beten heißt stil­le wer­den, sich Zeit neh­men, los las­sen, Abstand gewin­nen, sich in die Gegen­wart Got­tes stel­len, ihn loben und in sei­ner Nähe neue Kraft schöp­fen. Wenn wir mei­nen, wir kön­nen nicht beten, dann soll­ten wir es ein­fach pro­bie­ren, und wir wer­den spü­ren, dass es gut tut.

Die Hef­te der Rei­he „Beten anfan­gen“ sind eine Hil­fe, um den ers­ten Schritt zu gehen. Die Tex­te und Gebe­te sind ange­lehnt an das Stun­den­ge­bet der Kir­che. In einem gleich­blei­ben­den Rhyth­mus laden die Tex­te ein, am Mor­gen, am Mit­tag, am Abend und zum Tages­schluss inne zu hal­ten und in der Lie­be und Gegen­wart Got­tes zu ver­wei­len.

Heft 1 – Beten anfan­gen Tag für Tag im |Got­tes­dienst­Hil­fen-SHOP bestel­len

Heft 2 – Beten anfan­gen in der Fas­ten­zeit im |Got­tes­dienst­Hil­fen-SHOP bestel­len

Heft 3 – Beten anfan­gen in der Oster­zeit im |Got­tes­dienst­Hil­fen-SHOP bestel­len

Heft 4 – Beten anfan­gen im Advent im |Got­tes­dienst­Hil­fen-SHOP bestel­len

Heft 4 – Beten anfan­gen zur Weih­nachts­zeit im |Got­tes­dienst­Hil­fen-SHOP bestel­len

               

 

 

 

 

 

 

 

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de