Praxishilfen zum Gotteslob

weitere Informationen

Eine Rei­he von (Erz)Bistümern hat - soweit uns bis­lang bekannt - ihre alpha­be­ti­schen Gesan­g­re­gis­ter online zur Ein­sicht gestellt. +

Kin­der haben das Recht auf eige­ne Got­tes­dienst- und Gebets­for­men, die ihrer Glau­bens- und Lebens­si­tua­ti­on ange­mes­sen sind. Kin­der müs­sen aber auch die Chan­ce haben, in das Glau­bens­le­ben und den Got­tes­dienst (ihrer Eltern und) der Gemein­de hin­ein­zu­wach­sen. Des­halb braucht es bei­des: eige­ne Kin­der­got­tes­diens­te und das Ein­be­zie­hen von +

Das Buch - her­aus­ge­ge­ben vom Lit­ur­gie­re­fe­rat der Erz­diö­ze­se Wien - bie­tet eine Fund­gru­be für alle, die die hl. Mes­se tie­fer ver­ste­hen und bes­ser vor­be­rei­ten wol­len. +

Online-Publikationen

Bereich: Gotteslob

Charismen und Dienste - Eine Andacht mit dem Gotteslob Down­load: Ministranten_Andacht_Miniboerse Die­se Andacht erleich­tert den Ein­stieg ins Got­tes­lob und zeigt, wie man das neue Gebet- und Gesang­buch effek­tiv ein­set­zen kann. Sie ist spe­zi­ell für Ministrant(inn)en kon­zi­piert. Sie stammt aus der Minibör­se 3/2013. Mehr Infos über +

Bereich: Gotteslob

Down­load: Got­tes­lob JugendImpulse_Trier Wie kann das Gotteslob in der Jugendarbeit eingesetzt werden? Die Aus­ein­an­der­set­zung mit die­ser Fra­ge ergab eine Über­sicht über mög­li­che Got­tes­lob-Lie­der für das Jugend­al­ter und eine Zusam­men­stel­lung von jugend­ge­mä­ßen Gebe­ten. Mit die­ser Vor­ar­beit kre­ierte eine Work­shop­grup­pe aus Ehren- und Haupt­amt­li­chen aus dem Bis­tum +

Bereich: Gotteslob

Besinnungszeiten für Erwachsene mit dem Gotteslob Die Arbeits­hil­fe für die Gestal­tung eines spi­ri­tu­el­len Wochen­en­des oder Nach­mit­tags mit dem Got­tes­lob ist in Vor­be­rei­tung und wird auf die­ser Sei­te erschei­nen. Autoren: Petra Stadt­feld und Prof. Mat­thi­as Kreu­els Die Arbeits­hil­fe ist so auf­ge­baut, dass Ver­an­stal­tun­gen von andert­halb Stun­den bis +

Bereich: Gotteslob

Für eine lit­ur­gi­sche Gestal­tung des Über­gangs vom „alten“ zum „neu­en“ Got­tes­lob hat das Deut­sche Lit­ur­gi­sche Insti­tut in Zusam­men­ar­beit mit dem Öster­rei­chi­schen Lit­ur­gi­schen Insti­tut Vor­schlä­ge erar­bei­tet. Down­load: Über­gang altes - neu­es GL +

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de