Corona-Praxis

Fastenzeit und Ostern
in Zeiten der Corona-Pandemie

 
Die Feier der 40 und 50 Tage, Österliche Bußzeit und Osterzeit 

 

 

9. März 2021

 

Wir stel­len Ihnen hier eine Aus­wahl von Hil­fen und Anre­gun­gen zusam­men und ver­wei­sen auf zahl­rei­che Impul­se der ver­schie­de­nen Diö­ze­sen und unse­rer Schwes­ter-Insti­tu­te in Salz­burg in Öster­reich und Fri­bourg in der Schweiz.

Die Zusam­men­stel­lung für lit­ur­gisch Geüb­te und weni­ger Geüb­te, für Ein­zel­ne, Paa­re und Fami­li­en mit Kin­dern wird in den kom­men­den Tagen wei­ter ergänzt.

Regeln für die Kar­wo­che 2021
Auf­grund der Coro­na Pan­de­mie erlaubt die römi­sche Kon­gre­ga­ti­on für den Got­tes­dienst und die Sakra­men­ten­ord­nung auch in die­sem Jahr Abwei­chun­gen von den Vor­ga­ben für die Lit­ur­gie der Kar­wo­che. Eine dazu erschie­ne­nen Note vom 17. Febru­ar 2021 ver­weist auf ein Dekret vom 25. März 2020 (Prot. N. 154/20), das ver­schie­de­ne Leit­li­ni­en fest­legt.

 

 

Gebe­te und Andach­ten für zu Hau­se

 

 

 

Im Gebet ver­bun­den. Für­bit­te – Beten mit dem „Got­tes­lob“ – Gro­ße Für­bit­ten (Kar­frei­tag) – Kar­frei­tag: Kreuz­weg mit Kin­dern

 

 

 

Model­le und Hin­wei­se für die Fei­er der Hei­li­gen Woche 2021 

 

 

 

Ostern fei­ern in Ein­fa­cher Spra­che: Palm­sonn­tag, Grün­don­ners­tag, Kar­frei­tag, Oster­sonn­tag. Evan­ge­li­um in Leich­ter Spra­che

 

 

 

Got­tes­diens­te im Inter­net, im TV und im Radio

 

 

 

Stun­den­buch-App und Online-Fas­sung (unter katholisch.de) für die Tag­zei­ten­lit­ur­gie. Psal­men, Hym­nen und Schrift­le­sun­gen sind die Grund­bau­stei­ne zur Hei­li­gung des Tages. (Vgl. GOTTESLOB 613 ff.) Das Stun­den­buch sieht für die­je­ni­gen, die an den vor­ge­se­he­nen Fei­ern von Ostern nicht teil­neh­men kön­nen, das Gebet der Tag­zei­ten­lit­ur­gie vor.

 

 

Schrift­le­sun­gen für jeden Tag sowie die Lesun­gen von Sonn- und Fest­ta­gen, ein­ge­rich­tet par­al­lel in Deutsch und Ara­bisch bzw. Tigrinya.

 

 

Die Tex­te der Hei­li­gen Woche von Palm­sonn­tag bis Ostern für Kin­der. Aus­zü­ge aus Kin­der­bi­beln des Katho­li­schen Bibel­werks.

 

 

Gesän­ge aus GOTTESLOB und UNTERWEGS

 

 

Model­le für Got­tes­diens­te und Infor­ma­tio­nen

Die Lit­ur­gie­re­fe­ra­te der öster­rei­chi­schen Diö­ze­sen ver­öf­fent­li­chen nach und nach Hil­fen und Gebets­vor­schlä­ge für die Fei­er zu Hau­se und in der nächs­ten Nach­bar­schaft.

 

 

Model­le für Got­tes­diens­te und Infor­ma­tio­nen

 

 

 

 

 

 

 

 

17. Febru­ar 2021

 

   Oster­zeit im Nor­den

Ein Pro­jekt der Bis­tü­mer Ham­burg, Hil­des­heim und Osna­brück

Anre­gun­gen, Impul­se und hilf­rei­che Links für die Fas­ten­zeit, die Kar­wo­che, Ostern und die Tage danach: Osterzeit-im-Norden.de

 

   Bis­tum Mainz

Fas­ten- und Oster­zeit 2021 – die Online-Ide­en­bör­se auf Pad­let

 

   Katho­li­sche Fern­seh­ar­beit

Rund­funk­sen­dun­gen und Stream-Ange­bo­te. Über­sicht der kirch­li­chen Sen­dun­gen und Strea­ming-Ange­bo­te: kirche.tv

 

 

 

3. Febru­ar 2021

Auch in die­sem Jahr wird die Fei­er von Ostern durch die Coro­na-Pan­de­mie beein­flusst sein. Neben Hand­rei­chun­gen für mög­li­che gemein­schaft­li­che Got­tes­diens­te in Kir­chen (Buß­got­tes­dienst: „Du schaffst mei­nen Schrit­ten wei­ten Raumvgl. Abb. Gemein­de­zet­tel: Annet­te Zap­pe, Fort­schritt 2015) bie­ten wir eine Rei­he von Hil­fen für das per­sön­li­che Gebet an, die sich aber auch für klei­ne­re Gemein­schaf­ten und das Gebet in der Fami­lie eig­nen:

 

 

Impul­se für die Wochen von Ascher­mitt­woch bis Palm­sonn­tag:

Licht­bli­cke 2021

Falt­blatt zum Ver­tei­len bzw. Aus­le­gen in der Kir­che

Ein Beglei­ter durch die  Fas­ten­zeit – aus­ge­hend von den Schrift­tex­ten der Sonn­ta­ge. Anre­gun­gen zum per­sön­li­chen Beten und Musik-Hören (QR-Code bzw. You­Tube-Play­list ). 10 x 21 cm. 8 Sei­ten.

Got­tes­dienst­Hil­fen-SHOP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Modelle und Anregungen für Hausgottesdienste in der Fasten- und Osterzeit (Auswahl)

 

Netz­werk Got­tes­dienst

Got­tes­dienst­mo­del­le der Arbeits­ge­mein­schaft der Liturgiereferent/innen Öster­reichs unter Mit­ar­beit der Lit­ur­gi­schen Insti­tu­te in Salzburg/Österreich, Freiburg/Schweiz und Trier/Deutschland

 

Diö­ze­se Rot­ten­burg-Stutt­gart

Zuhau­se Got­tes­dienst fei­ern: Seit dem ers­ten Lock­down im Früh­jahr 2020 stellt die Diö­ze­se Rot­ten­burg-Stutt­gart Got­tes­dienst­mo­del­le zur Ver­fü­gung, die nie­der­schwel­lig und ohne Vor­kennt­nis­se auch in den Fami­li­en und Ein­zel­haus­hal­ten umsetz­bar sind. Auch für die Fas­ten­zeit, die Kar­wo­che und Ostern 2021 ste­hen hier Haus­got­tes­diens­te für Fami­li­en mit Kin­dern, Haus­ge­be­te für allei­ne leben­de Men­schen und ande­re Vor­la­gen zum Down­load bereit. 

 

 

 

 

13. Janu­ar 2021

Ostern 2021

Got­tes­dienst­hil­fen für die Öster­li­che Buß­zeit und Ostern

Das Deut­sche Lit­ur­gi­sche Insti­tut bie­tet für die Öster­li­che Buß­zeit und die Fei­er von Ostern eini­ge Model­le und Mate­ria­li­en an, die auch die Pan­de­mie­si­tua­ti­on berück­sich­ti­gen: bei­spiels­wei­se geist­li­che Impul­se für die Sonn­ta­ge der Fas­ten­zeit als Falt­blatt zum Aus­le­gen in der Kir­che, ein Gebets­heft für die Hei­li­ge Woche, eine Hil­fe für eine medi­ta­ti­ve Ölberg­stun­de mit Gesän­gen aus Tai­zé. Für Gemein­de­got­tes­diens­te aber auch für das per­sön­li­che Beten zu Hau­se eig­net sich die Vor­la­ge für ein Lese­ora­to­ri­um: Die Kla­ge­lie­der. Wie in jedem Jahr wird es auch ein Modell für einen Buß­got­tes­dienst geben. Anre­gun­gen zur Oster­fei­er mit Kin­dern in Kin­der­gar­ten, Grund­schu­le und zu Hau­se (Emma­us) ergän­zen eine Hand­rei­chung für Kin­der im Palm­sonn­tags-Got­tes­dienst. Für einen ana­lo­gen Oster­gruß wird es Oster­kar­ten mit ver­schie­de­nen Moti­ven geben.

Eine Über­sicht fin­det sich ab Febru­ar 2021 unter www.liturgie.de (Coro­na-Pra­xis) und im Online-Shop: shop.liturgie.de.

 

 

 

12. Janu­ar 2021

Aschermittwoch 2021

Zur Aus­tei­lung der Asche in der Zeit der Pan­de­mie hat sich die Kon­gre­ga­ti­on für den Got­tes­dienst und die Sakra­men­ten­ord­nung geäu­ßert:

Die im Mess­buch ent­hal­te­ne Begleit­for­mel wird ein­mal am Beginn gespro­chen. Dann wird die Mund-Nasen-Bede­ckung ange­legt. „Der Pries­ter nimmt die Asche und lässt sie auf das Haupt eines jeden fal­len, ohne etwas zu sagen.“ Eben­so ver­fah­ren Got­tes­dienst­be­auf­trag­te und wei­te­re Aus­tei­ler und Aus­tei­le­rin­nen.

Kon­gre­ga­ti­on für den Got­tes­dienst und die Sakra­men­ten­ord­nung. Prot. N. 17/21 NOTE ZUM ASCHERMITTWOCH

NOTA IMPOSIZIONE DELLE CENERI TEDESCO (PDF)

 

 

 

 

 *   *   * 

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de