Begleitpublikationen zum Gotteslob

Einführung

Es sind fol­gen­de Begleit­pu­bli­ka­tio­nen (im Auf­trag) kirch­li­cher Her­aus­ge­ber in Vor­be­rei­tung bzw. fer­tig­ge­stellt: Kommentierte Liste der Begleitpublikationen Die­se ausführliche Lis­te der +

Der Stamm­teil des neu­en Got­tes­lob wird in Blin­den­schrift (Text und Noten), als DAI­SY-Hör­buch mit syn­the­ti­scher Sprach­aus­ga­be und im Groß­druck für stark Seh­be­hin­der­te als „print on demand“ her­aus­ge­ge­ben. Vor­ge­se­hen ist, die jewei­li­gen Aus­ga­ben bis zum 15. Dezem­ber 2013 fer­tig zu stel­len. Für die diö­ze­sa­nen Eigen­tei­le des +

Das Klavierbuch zum Gotteslob Tho­mas Gabri­el, Regio­nal­kan­tor im Bis­tum Mainz Zum ers­ten Mal wird mit der Ein­füh­rung eines Gesang­bu­ches par­al­lel zum Orgel­buch ein Kla­vier­buch her­aus­ge­ge­ben. Als musi­ka­li­sche Berei­che­rung der Lit­ur­gie möch­te die­ses neue Kla­vier­buch spiel­ba­re, aber zugleich anspruchs­vol­le Sät­ze anbie­ten, die nicht etwa ein „ver­ein­fa­chen­der +

weitere Informationen

Amt für Kirchenmusik Diözese Rottenburg-Stuttgart (Hg.) Das neue Got­tes­lob beinhal­tet neben dem tra­di­tio­nel­len Lied­gut auch eine beträcht­li­che Anzahl neu­er Lie­der in popu­lä­ren Sti­len (NGL). Zu einer Aus­wahl die­ser Gesän­ge erscheint das Band- und Chor­buch zum Got­tes­lob, das sich beson­ders eig­net, um Fami­li­en- und Jugend­got­tes­diens­te sowie +

Down­load: Inhalt Blä­ser­buch Stamm­teil alpha­be­ti­sche Lis­te Das Blä­ser­buch zum Stamm­teil des neu­en Got­tes­lob wird beim Bären­rei­ter-Ver­lag (Kas­sel) erschei­nen (BA 11218). Neben der Par­ti­tur in C und B sind auch Stimm­hef­te im Quer­for­mat für die ver­schie­de­nen Instru­men­tal­be­set­zun­gen vor­ge­se­hen. Vor­aus­sicht­li­cher Erschei­nungs­ter­min: Herbst 2014. Par­ti­tu­ren in C und +

Tagzeitenliturgie mit dem Gotteslob, Chorheft 1: Advent / Weihnachten Das Chor­heft erschließt den rei­chen Schatz des Kapi­tels „Tag­zei­ten­lit­ur­gie“ im Got­tes­lob. Es ermög­licht Gemein­de­ch­ören, die Fei­er der Ves­per bzw. des Abend­lobs mit leich­ten bis mit­tel­schwe­ren Chor­sät­zen (SATB, SAM) leben­dig und fest­lich zu gestal­ten. Die Sti­lis­tik der +

Titel der CD „Singt, singt, singt dem Herrn!“ Got­tes­lob mit Kla­vier, Gitar­re, Flö­te, Saxo­phon … O Gott, komm mir zu Hil­fe (GL 627,1) Du rufst uns, Herr, an dei­nen Tisch (GL 146) Herr, wer darf Gast sein in dei­nem Zelt  (GL 34,1) Singt, singt, singt +

Kin­der haben das Recht auf eige­ne Got­tes­dienst- und Gebets­for­men, die ihrer Glau­bens- und Lebens­si­tua­ti­on ange­mes­sen sind. Kin­der müs­sen aber auch die Chan­ce haben, in das Glau­bens­le­ben und den Got­tes­dienst (ihrer Eltern und) der Gemein­de hin­ein­zu­wach­sen. Des­halb braucht es bei­des: eige­ne Kin­der­got­tes­diens­te und das Ein­be­zie­hen von +

Stand: 28.08.2015 Nr. Lied / Gesang (Text­be­ginn)   Kor­rek­tur – Fund­ort => Ände­rung 174,1 Alle­lu­ja (Tai­zé)     in Zei­le 1, letz­ter Takt (Klam­mer 2)   im Bass statt c° => d° 218 Macht hoch die Tür     in Takt 13, auf Schlag 1:   im +

Das Buch - her­aus­ge­ge­ben vom Lit­ur­gie­re­fe­rat der Erz­diö­ze­se Wien - bie­tet eine Fund­gru­be für alle, die die hl. Mes­se tie­fer ver­ste­hen und bes­ser vor­be­rei­ten wol­len. +

Der neue The­men­schlüs­sel erschließt den Text der Lie­der und Gesän­ge im Stamm­teil des Katho­li­schen Gebet- und Gesang­buchs Got­tes­lob. +

Der Chor ist die Spit­ze der sin­gen­den Gemein­de, hier sind die Doku­men­te des Zwei­ten Vati­ka­ni­schen Kon­zils ein­deu­tig. Also ist es eine vor­ran­gi­ge Auf­ga­be unse­rer Chor­grup­pen, das neue Got­tes­lob für die und mit den Gemein­den zu erschlie­ßen. Das Trie­rer Chor­buch zum Got­tes­lob leis­tet hier­bei her­vor­ra­gen­de Diens­te. +

Online-Publikationen

Bei einem Pro­jekt der Pue­ri Can­to­res-Chö­re Deutsch­lands zusam­men mit der katho­li­schen Fern­seh­ar­beit (KFA), dem Deut­schen Lit­ur­gi­schen Insti­tut (DLI) und katholisch.de wur­den fast alle Lie­der des Stamm­teils des Got­tes­lob von Pue­ri Can­to­res-Chö­ren gesun­gen und von VJs (Video­jour­na­lis­ten) auf­ge­zeich­net. Dabei wur­de jeweils die ers­te Stro­phe der Gesän­ge +

Um die neu­en und alten Lie­der des Gotteslob(stammteil) ken­nen­zu­ler­nen gibt es ver­schie­de­ne Ange­bo­te: Bei einem Pro­jekt der Pue­ri Can­to­res-Chö­re Deutsch­lands zusam­men mit der katho­li­schen Fern­seh­ar­beit (KFA), dem Deut­schen Lit­ur­gi­schen Insti­tut (DLI) und katholisch.de wur­den alle Lie­der des Stamm­teils des Got­tes­lob von Pue­ri Can­to­res-Chö­ren gesun­gen und +

DEUTSCHES LITURGISCHES INSTITUT
Weberbach 72 a, D-54290 Trier, Telefon: +49-651-94808-0
Fax: +49-651-94808-33, eMail: dli@liturgie.de